BA-Ticker

AdUnit Billboard

Zwingenberg

Das interessiert Zwingenberg

Sängerkranz

Rolf Weihrich tritt im Zwingenberger Adlersaal auf

Schon mehrfach ist er bei „Kultur im Adlersaal“ aufgetreten und nun ist er wieder mit einem Solo dabei. Doch statt wie bei dieser Veranstaltung eigentlich üblich im September wird Rolf Weihrich nun am Vorabend des dritten ...

Veröffentlicht
Von 
Eva Bambach
Mehr erfahren
Persönlich

Goldene Hochzeit gefeiert

Ruth und Axel Fischer sind seit 50 Jahren verheiratet

Veröffentlicht
Von
thz
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Brandschutz

Kinder-Feuerwehr in Rodau gegründet

Im Jahr 1952, also vor 70 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr im damals noch selbstständigen Rodau gegründet. Seitdem retten, löschen, bergen und schützen die Ehrenamtlichen unter dem Motto „Unsere Freizeit für Ihre ...

Veröffentlicht
Von
Hannah Schäfer
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Kultur

Film-Vortrag über „Tatort Odenwald“ in Zwingenberg

Geschichtsverein zeigt Film von Larissa Anton

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Zwingenberg

Exkursion in den Kalksandkiefernwald

Zur diesjährigen Waldbegehung in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim lädt Suse Bruer, die Vorsitzende der Gemeindevertretung, für den 8. Oktober, Samstag, ein. Start ist um 10 Uhr in Seeheim an der Ecke Kiefernweg/Odenwaldstraße. ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3

Stellen in Zwingenberg

Auf Jobsuche in Zwingenberg? Auf jobmorgen.de finden Sie Stellenanzeigen von der Ausbildung über Quereinsteiger bis hin zur Führungsposition.

zu jobmorgen.de

Immobilien in Zwingenberg

Ob mieten oder kaufen - auf der Suche nach Immobilien in Zwingenberg? Wohnungen, Häuser oder Gewerbeimmobilien von privat oder via Immobilienmakler finden Sie auf immomorgen.de.

zu Mietobjekten auf immomorgen.de

zu Kaufobjekten auf immomorgen.de


AdUnit HalfpageAd
AdUnit In_Wetter_Banner

Fotostrecken

Fotostrecke Zwingenberger Weinfest ein Publikumsmagnet

Nach zwei Jahren Corona-Pause wurde über die Pfingstfeiertage in Zwingenberg wieder Weinfest gefeiert.

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
20
Mehr erfahren
Kommunalpolitik

Stadt Zwingenberg sucht nach wie vor Personal für die Kitas

„Das, was Sie in den Medien lesen oder hören, das trifft auch auf die Stadt Zwingenberg zu – der Fachkräftemangel macht auch vor uns nicht Halt.“ Nach wie vor sucht die Kommune in ihrer Eigenschaft als Trägerin von insgesamt vier ...

Veröffentlicht
Von
Michael Ränker
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos4
Freizeit

CVJM Zwingenberg muss "Star-Treff" wegen Mitarbeitermangel einstellen

„Star-Treff“, so nennt sich ein Angebot, mit dem sich der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Zwingenberg an Kinder im Grundschulalter wendet, und zwar ausdrücklich nicht nur an evangelische Kinder, sondern auch an Mädchen ...

Veröffentlicht
Von
mik/red
Mehr erfahren
AdUnit Native_2
Evangelische Gemeinde

Bergkirche in Zwingenberg mit Induktionsschleife ausgestattet

Neue Technik für Hörgeräteträger

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Finanzen

Zwingenberger Brain AG verkauft Kosmetiktochter nach Korea

Das Biotechnologieunternehmen Brain trennt sich von seiner Tochtergesellschaft L.A. Schmitt aus Ludwigsstadt in Franken. Käufer ist die südkoreanische Unternehmensgruppe URI. Schmitt wurde im Jahr 1925 als Produzent und ...

Veröffentlicht
Von
Michael Roth
Mehr erfahren
Kultur

Zwingenberger Mobile-Theater feiert Premiere von Die 12. Nacht

Das Theater Mobile in Zwingenberg weist auf die Premiere seiner nächsten Eigenproduktion hin: Am 1. Oktober, Samstag, 20 Uhr, wird das Ensemble erstmals seine Inszenierung des Stücks „Die 12. Nacht“ der Öffentlichkeit ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Aus der Nachbarschaft

Saisonbilanz: 84 000 Gäste tummelten sich im Freibad Jugenheim

Fachkräftemangel führte zur zeitweiligen Einschränkung der Öffnungszeiten

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Zwingenberg

Kurse für Kinder und Jugendliche in Seeheim

Die kommunale Jugendförderung der Gemeinde Seeheim-Jugenheim startet gemeinsam mit dem Verein Werkstatt Sonne in die neue Workshop-Saison für Kinder und Jugendliche. Am Samstag, 1. Oktober, lädt Kim Rathnau Kinder ab zehn und ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Politik

Stadt Zwingenberg muss Beschluss zu „Zukunft Innenstadt“ nachbessern

Ausschüsse billigen Ergänzung und formulieren die Ziele, die mit „Jugend ins Zentrum“ und „Reaktivierung Güterschuppen“ erreicht werden sollen, nun klarer

Veröffentlicht
Von
Michael Ränker
Mehr erfahren
Kultur

Ein Abend rund um die Liebe im Zwingenberger Mobile-Theater

Das Theater Mobile in Zwingenberg weist auf ein Konzert des Duos Dillmann/Kaufhold hin, das am 2. Oktober, Sonntag, 18 Uhr, mit seinem Programm „Wenn alle das täten“ im Gewölbekeller unter dem Alten Amtsgericht (Obertor 1) ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Evangelische Gemeinde

Erntedankfest wird in Zwingenberg mit vier Gottesdiensten gefeiert

Die Evangelische Kirchengemeinde Zwingenberg lädt für den nächsten Sonntag, 2. Oktober, zum Erntedankfest ein. An diesem Tag werden gleich vier Gottesdienst angeboten: Neben der klassischen Andacht in der Bergkirche wird es auch ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren

Benachbarte Orte

Hier finden Sie die Nachbarorte auf einen Blick:

Meinung

Es gibt vielfältige Blickwinkel auf die spannenden, aktuellen Themen unserer Zeit - in der Region und weltweit. Lesen Sie hier ...

... Kommentare aus unseren Redaktionen

... Ihre Leserbriefe

AdUnit Rectangle_1

Videos

Lokales Der Zwingenberger Weihnachtsmarkt historisch

Die Zwingenberg-Redaktion des Bergsträßer Anzeigers hat im Archiv gestöbert und alte Schwarz-Weiß-Bilder des Zwingenberger Weihnachtsmarktes gefunden - viel Spaß beim Anschauen!

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren
Freundeskreis Pierrefonds

Vortrag über den Ukraine-Krieg in Zwingenberg

„Pflugscharen zu Schwertern“, so lautet der Titel eines öffentlichen Vortrags, zu dem der Zwingenberger Freundeskreis Pierrefonds für den kommenden Freitag, 30. September, einlädt. Der Verein, der sich um die ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos5
Kultur

„Musik-Collagen“ mit Klassik von gestern und heute in Zwingenberg

Am nächsten Wochenende startet die zweite Auflage der Zwingenberger Konzertreihe

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Native_3
Umweltmobil

ZAKB entsorgt Sondermüll in Zwingenberg und Rodau

Auch im zweiten Halbjahr 2022 ist das Umweltmobil im Auftrag des Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) wieder unterwegs

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Familienzentrum

Grundkurs für Smartphone-Nutzer

Fortbildung für Erwachsene startet am Mittwoch

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Freizeit-Tipp

Der Gewerbeverein Zwingenberg plant Ende Oktober seine 22. Leistungsschau

Nach zwei Corona-bedingten Absagen hofft der Gewerbeverein, dass er die 22. Auflage der Zwingenberger Gewerbeschau am letzten Oktoberwochende veranstalten und dabei auch seinen 50. "Geburtstag" feiern kann.

Veröffentlicht
Von
Michael Ränker
Mehr erfahren
Weitere Berichte
AdUnit Rectangle_2

Thema : Brain

  • Finanzen Zwingenberger Brain AG verkauft Kosmetiktochter nach Korea

    Das Biotechnologieunternehmen Brain trennt sich von seiner Tochtergesellschaft L.A. Schmitt aus Ludwigsstadt in Franken. Käufer ist die südkoreanische Unternehmensgruppe URI. Schmitt wurde im Jahr 1925 als Produzent und Lohnhersteller von Kosmetik- und Wellnessprodukten für Handelsunternehmen gegründet und gehörte seit 2009 zu Brain. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart. An der Börse sank der Brian-Aktienkurs nach Bekanntgabe des Schmitt-Verkaufs um rund drei Prozent. Das Papier hat in letzten zwölf Monaten fast die Hälfte seines Werts verloren. Ausweislich des Jahresabschlusses im Bundesanzeiger über das Geschäftsjahr 2020 beschäftigte Schmitt 21 Mitarbeiter. Der Umsatz lag zuletzt bei rund 2,5 Millionen Euro. Aus der Übersicht geht hervor, dass Schmitt bei einer Bilanzsumme von 2,4 Millionen Euro über liquide Mittel von 1,1 Millionen Euro verfügt, der Jahresüberschuss wird mit 186 000 Euro und für das Jahr zuvor mit 400 000 Euro ausgewiesen, die Eigenkapitalquote betrug 78 Prozent. Aus den Daten dürfte sich, zusammen mit branchenüblichen Kennzahlen (Multiples), ein Kaufpreis von etwa drei Millionen Euro ergeben, die Brain einstreichen kann. {element} Kim Dong-Myung, Chef von La Cultura Verde, ein Unternehmen der URI-Gruppe, sagte laut einer Pressemitteilung: „Der Aufbau unseres Geschäftsfelds im Bereich der Ästhetik begann mit der Vision, die Hautalterung zu verzögern, die Jugend zu erhalten und eine glücklich machende sowie gesunde Hautpflege der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“ Nachdem man nun schon seit 30 Jahren diese Vision verwirkliche, übernehme URI heute den Kosmetikhersteller Schmitt, mit 97-jähriger eigener Tradition. Mit der Übernahme von Schmitt und Produkten „Made in Germany“ wolle man nun die eigene Vision auf dem Weltmarkt verwirklichen. „Wir werden die Wettbewerbsfähigkeit von Schmitt sichern, indem wir gezielt auf qualitativ hochwertige Produkte mit erschwinglichen Preisen setzen, marktübliche Gewinne anstreben und damit den Mitarbeitern eine langfristige Job-Perspektive bieten“, sagte Dong-Myung weiter. Lukas Linnig, Finanzvorstand von Brain erklärte in der gleichen Mitteilung: „Wir überprüfen ständig unser Beteiligungsportfolio, um festzustellen, ob Brain weiterhin der optimale Eigentümer ist. Mit unserem stärkeren Fokus auf fortschrittliche technologiegetriebene Innovationen hat die Kosmetik-Formulierung für uns eine niedrigere Priorität. Darüber hinaus verschafft der Verkauf Brain zusätzliche Liquiditätsreserven, um die ehrgeizigen Wachstumsziele in den Bereichen Industrie und Wissenschaft zu finanzieren.“ {furtherread} Ivo Petschke, Geschäftsführer von L.A. Schmitt, ergänzte: „Ich schätze es auch sehr, dass wir gemeinsam einen neuen Eigentümer finden konnten, der es uns ermöglichen wird, unsere zukünftige Geschäftsentwicklung weiter zu beschleunigen. Unter der neuen Eigentümerschaft haben wir die Möglichkeit, den Umsatz deutlich auszuweiten und unsere Produktionsinfrastruktur zunehmend zu modernisieren. Wir alle bei L.A. Schmitt freuen uns darauf, dieses neue Kapitel in unserer Unternehmensentwicklung zu unterstützen.“ Im Corona-Jahr 2019 liefen die Geschäfte durch Seifenabfüllung außergewöhnlich gut, was auch den hohen Gewinn erklärt. Der war in den anschließenden Jahren wieder niedriger.

    Mehr erfahren
  • Quartalsbilanz Umsatz und Verlust der Zwingenberger Brain AG steigen, Aktienkurs sinkt

    Umsatz und Verlust des Zwingenberger Unternehmens Brain Biotech AG legen zu, der Aktienkurs gibt nach. Der höhere Verlust stammt aus dem Finanzergebnis. Die operative Ertragslage hat sich verbessert.

    Mehr erfahren
  • Liberale Runde Brain-Gründer spricht in Zwingenberg über die Probleme der Bioökonomie

    Die Bioökonomie und die Frage, ob sie als nachhaltiges und klimaschonendes Wirtschaftsmodell eine Zukunft hat, stand im Mittelpunkt der jüngsten „Liberalen Runde“, zu der die Zwingenberger FDP in den „Bunten Löwen“ eingeladen hatte. Mit Dr. Holger Zinke stand ein kompetenter, aber leicht desillusionierter Referent zur Verfügung. Der in Bensheim geborene promovierte Biologe hat nach seinem Studium an der damaligen Technischen Hochschule in Darmstadt mit 30 Jahren in Zwingenberg zusammen mit Jürgen Eck und Hans Günter Gassen die Brain AG gegründet – ein heute börsenorientiertes Biotechnologie-Unternehmen. 2015 hatte er sich aus der Unternehmensspitze zurückgezogen und mit dem Umbau des 2013 erworbenen ehemaligen Hotels auf dem Felsberg zur Felsberg-Akademie begonnen. Hier soll im kommenden Jahr ein Refugium für kreative Köpfe aus unterschiedlichen Disziplinen an den Start gehen und bis zu acht Stipendiaten die Möglichkeit der freien Forschung geben. {element} „Bioökonomie wird sich durchsetzen“, ist Zinke überzeugt, hat aber seine Zweifel, ob das auch in Deutschland sein wird. Denn nach fast 30-jähriger Erfahrung am Wirtschaftsstandort Deutschland ist er nur noch „wenig enthusiasmiert“und bedauert zum Auftakt der Liberalen Runde, nicht den Stein der Weisen verkünden zu können. Es ist der Kampf David gegen Goliath, der durch noch so fleißige Arbeit im Labor die Bioökonomie nicht nach vorne bringen konnte. Nach wie vor müsse die biologische Lösung kämpfen, den Markt zu erreichen und da sei die Politik bisher nicht sehr hilfreich gewesen, verwies Zinke auf eine Initiative zur Unterstützung der Biotechnologie am Kapitalmarkt. Mit seinem Vorschlag, private Investitionen in Technologieunternehmen durch den Verzicht auf die Abgeltungssteuer zu fördern, waren in Berlin keine Mehrheiten zu finden. So gelinge es Gründern in Deutschland nicht, eine relevante industrielle Größe zu gewinnen. Gute und innovative Entwicklungen, wie beispielsweise das für Henkel entwickelte waschaktive Enzym mit einer Reinigungskraft schon bei 40 statt bei 60 Grad oder ein in Ludwigshafen entwickeltes Medikament gegen rheumatische Arthrose haben ihre Wertschöpfung nur in den großen Industrieunternehmen oder in den USA, wo jedes Jahr 50-mal mehr Kapital in die Biotech-Gründerszene fließt als hierzulande. So war der Börsengang der Brain AG im Februar 2016 an der Frankfurter Börse nicht nur das erste Unternehmen aus der Bioökonomie, sondern auch das erste Unternehmen in diesem Jahr, das zum ersten Mal Aktien angeboten hat. {furtherread} Zinke bedauert es, dass es die Politik bisher nicht geschafft habe, Bioökonomie als umfassende Transformationsstrategie ins Volk zu bekommen. Stattdessen werde das Thema trivialisiert und auf einzelne Produkte reduziert, nennt er den aus Stärke hergestellten Kugelschreiber oder das Bambusfahrrad. Nicht hilfreich sei auch die in Deutschland präsente und tief sitzende Haltung, Dinge erst einmal kritisch zu hinterfragen, statt einfach mal etwas zu machen. Scheitern sollte nicht als Makel begriffen werden. Es müsste in Deutschland mehr Unternehmen wie die Brain AG geben, die Zinke als einen „Desperado“ bezeichnete, „der es geschafft“ habe. An den theoretischen Voraussetzungen für die bioökonomische Entwicklung in Deutschland scheint es nicht zu liegen. So wurde von der Bundesregierung ein Bioökonomierat berufen, dem Holger Zinke bis 2020 angehörte und es gibt eine nationale Forschungsstrategie 2030. Die Bremse liegt in der Umsetzung bei der Industrie und auf dem Kapitalmarkt.

    Mehr erfahren

Unsere Portale

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1