Newsticker Bergstraße

Aus aller Welt

Vermischtes

Inzidenz sinkt bundesweit auf 17,3

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1489 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 2440 Ansteckungen gelegen.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
1. Block für Werbung geeignet
Vermischtes

Mexiko: Tausende Knochenteile in Haus von Verdächtigem

Atizapán (dpa) - Mexikanische Ermittler haben bei Ausgrabungen im Haus eines mutmaßlichen Frauen-Serienmörders im Großraum von Mexiko-Stadt mehr als 3700 Knochenteile gefunden.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
Vermischtes

Drei Menschen bei Rom erschossen

Rom (dpa) - Zwei Kinder und ein älterer Mann sind unweit der italienischen Hauptstadt Rom nach Schüssen ums Leben gekommen - und auch der mutmaßliche Schütze ist tot.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Die Woche startet sommerlich warm

Offenbach (dpa) - Die neue Woche startet in weiten Teilen Deutschlands mit Sonnenschein und sommerlicher Wärme. So prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD) beispielsweise für Rhein, Saar und Mosel Temperaturen bis zu 30 ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Riesiger Ölteppich treibt vor Korsika

Paris (dpa) - Ein riesiger Ölteppich vor der Küste der Ferieninsel Korsika bereitet den Behörden Sorgen. Am Sonntagmorgen gab die Präfektur vorsichtige Entwarnung für die Insel.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Prinz Christian absolviert seinen ersten Termin

Kopenhagen (dpa) - Prinz Christian (15) hat seinen bislang wichtigsten Termin als Vertreter des dänischen Königshauses absolviert. An der Seite von Großmutter Königin Margrethe II. (81) und Vater Kronprinz Frederik (53) nahm er ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Kalenderblatt 2021: 13. Juni

Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 13. Juni 2021:

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
Servicebereich (ID 5) für Werbung geeignet

Wirtschaftsmonitor

Wie kommt die regionale Wirtschaft durch die Corona-Krise? Wie entwickelt sich der Arbeitsmarkt? Wie sieht es bei den Insolvenzen aus, wie laufen die Geschäfte in der Industrie? In unserem Wirtschaftsmonitor können Sie die aktuelle Entwicklung der regionalen Wirtschaft verfolgen. Die Kennzahlen schlüsseln wir für die Städte und Landkreise der Metropolregion Rhein-Neckar auf. 

So wirkt sich die Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt in der Region aus

Zeigt sich die Corona-Krise bereits in den Firmeninsolvenzen in der Region?

Welche Auswirkung hat die Corona-Krise auf die Industrieumsätze in der Region?

Das aktuelle Wetter in Mannheim

klar
Aktuelle Temperatur:
16°C
Tiefsttemperatur:
10°C
Höchsttemperatur:
24°C
AdUnit urban-sidebar1

Meistgelesene Artikel

  1. Vermisstes Mädchen tot im Meer gefunden

    Madrid (dpa) - Die Hoffnung auf ein glückliches Ende eines dramatischen Familienstreits, der ganz Spanien seit rund sechs Wochen in Atem hält, zerschlug sich drei Seemeilen vor der Nordost-Küste von Teneriffa.

    Veröffentlicht
    Mehr erfahren
  2. Spanien nach Leichenfund unter Schock

    <p>Die Hoffnung auf ein glückliches Ende eines Familienstreits, der Spanien seit sechs Wochen in Atem hält, zerschlug sich drei Seemeilen vor der Küste von Teneriffa. In tausend Meter Tiefe entdeckte ein Tauchroboter der Polizei die Leiche der sechsjährigen Olivia. Die Kleine war zusammen mit ihrem Vater und ihrer einjährigen Schwester Anna seit April vermisst worden. Der Vater hatte sich nach einem Streit mit seiner Ex-Frau mit den Kindern abgesetzt. Die Behörden der Kanaren bestätigten auf Anfrage den Fund.</p> <p>Das Entsetzen ist riesengroß, auch im Madrider Regierungspalast. „Ich kann mir den Schmerz der Mutter der auf Teneriffa verschwundenen kleinen Anna und Olivia angesichts der schrecklichen Nachrichten, die wir gerade erfahren haben, nicht vorstellen“, schrieb Ministerpräsident Pedro Sánchez.</p> <p>{element}</p> <p>Kurz nach Bekanntwerden der Entdeckung riefen Frauenrechtlerinnen Spanier zu Protesten gegen von Männern ausgeübte häusliche Gewalt auf. Der Sender Cadena Ser erinnerte daran, dass allein in den vergangenen acht Jahren 39 Kinder vom Vater oder dem Partner der Mutter ermordet wurden. „Häusliche Gewalt ist unser schlimmstes Sicherheitsproblem“, sagte Vizeregierungschefin Carmen Calvo.</p> <h3>Schwester noch nicht gefunden</h3> <p>{furtherread}</p> <p>Noch am Donnerstag hatte Mutter Beatriz auf Instagram eine Audioaufnahme gepostet. „Ich denke weiterhin superpositiv, weil ich weiß, dass schon in Kürze jemand sie erkennen wird und man uns anrufen und sagen wird, dass die Mädchen wieder auf dem Weg zu uns sind.“ Sie bedankte sich für die Solidarität der Spanier und äußerte die Überzeugung, dass der Vater „keine Verrücktheit“ begangen habe.</p> <p>Nach der Entdeckung der Leiche gab die Mutter vorerst keine Stellungnahme ab. Die Behörden vermuten, dass der 37-Jährige beide Kinder getötet und Suizid begangen habe, berichtete der Fernsehsender RTVE. <i>dpa</i></p>

    Veröffentlicht
    Von
    dpa
    Mehr erfahren
  3. Materialmangel - Über zwei Monate Wartezeit auf Handwerker

    Berlin (dpa) - Gut zwei Monate müssen einige Menschen in Deutschland derzeit Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer zufolge auf einen Handwerker warten. «Im Bau und Ausbau sind es durchschnittlich 8,8 Wochen», sagte Wollseifer den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

    Veröffentlicht
    Mehr erfahren
  4. Zu hohe Bankgebühren bezahlt? Verbraucherschützer erklärt, was jetzt zu tun ist

    Banken haben ihre Kunden bei Gebührenerhöhungen viele Jahre lang benachteiligt. Verbraucherschützer Niels Nauhauser erklärt, was jetzt zu tun ist.

    Veröffentlicht
    Von
    Rolf Obertreis
    Mehr erfahren
  5. Das Café, das die Welt eroberte

    <p>Vom Flair des ersten Hard Rock Cafes ist in den meisten Filialen nicht mehr viel zu spüren. Aus den Lautsprechern dröhnt kaum noch Rock von The Doors oder Led Zeppelin, stattdessen Popmusik von Ariana Grande oder Calvin Harris. Auf dem Menü stehen längst nicht mehr nur Burger, Steak und Chili con Carne, sondern auch vegane Alternativen. Und der Merchandising-Shop ist heute mindestens genauso wichtig wie das Restaurant. In 50 Jahren ist aus einem rebellischen Kultlokal ein internationaler Konzern geworden, eine wirtschaftliche Goldgrube. Davon profitiert vor allem ein Stamm amerikanischer Ureinwohner.</p> <p>Als das Lokal am 14. Juni 1971 in der Londoner Old Park Lane eröffnet wurde, gab es noch nicht die unzähligen Erinnerungsstücke an Wänden und in Vitrinen, für die das Unternehmen berühmt ist. Darunter stehen neben unzähligen Gitarren das Schlagzeug von Led-Zeppelin-Drummer John Bonham, ein purpurner Samtanzug von Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards und eine Lederjacke von Madonna. Was klein begann, hat sich zu einem Großkonzern entwickelt, der inzwischen nach eigenen Angaben mehr als 180 Restaurants, 25 Hotels und elf Kasinos in 75 Ländern betreibt.</p> <p>Die US-Amerikaner Isaac Tigrett und Peter Morton, die mit Anfang 20 in London lebten, gründeten das Lokal: Sie hatten vergeblich nach guten Hamburgern im amerikanischen Stil gesucht. „Es war nicht mehr als die verrückte Idee von zwei klugen amerikanischen Hippies“, schreibt Rita Gilligan, Kellnerin seit der ersten Stunde, in ihrem Buch „The Rock ‘N’ Roll Waitress at the Hard Rock Cafe“.</p> <p>In den ehemaligen Räumen eines Rolls-Royce-Händlers entstand das erste Hard Rock Cafe. Den Namen hatte das Duo auf der Doors-LP „Morrison Hotel“ gelesen. Auf der Rückseite des Albums ist ein Restaurant mit dem Titel abgebildet. Ihr Vermieter gab Tigrett und Morton anfangs einen Vertrag über sechs Monate. „Niemand dachte, dass die beiden Erfolg haben würden“, sagt Gilligan, die mit Ende 70 als Botschafterin des Hard Rock Cafe weltweit Filialen eröffnet. „London war damals ganz anders als heute. Fast Food und laute Musik? Das klang bekloppt für mich. Das hat man in einem Restaurant damals einfach nicht gemacht.“</p> <h3>Begehrte Souvenirs</h3> <p>Dass jedes Hard Rock Cafe heute nicht nur Restaurant, sondern auch eine Art Musikmuseum ist, verdankt die Kette der Eitelkeit zweier Legenden. Eric Clapton war einer der ersten prominenten Stammgäste des Lokals – und bat 1978 darum, seine Gitarre über seinem Platz aufzuhängen. Als The-Who-Gitarrist Pete Townshend das sah, fuhr er angeblich nach Hause und schickte dem Restaurant seine eigene Gitarre. Der Rest ist Geschichte. In den 1980er Jahren begannen die Gründer zu expandieren – rund um den Globus entstanden Franchise-Filialen, Hard Rock wurde zur Weltmarke.</p> <p>Nach mehreren Eigentümerwechseln übernahm 2007 ein Investor die Kette – für fast eine Milliarde Dollar. Allerdings handelte es sich nicht um eine Gesellschaft oder einen Hedgefonds, sondern um einen Stamm amerikanischer Ureinwohner. Während viele Ureinwohner ein tristes Dasein in Reservaten fristen, hat der Seminole Tribe of Florida mit Kasinos ein Vermögen gemacht. Die Seminolen nennen sich selbst „die Unbesiegten“ und „den einzigen Stamm Amerikas, der noch nie einen Friedensvertrag unterzeichnete“. Fest steht: In der hart umkämpften Glücksspielbranche ist der Stamm aus Florida ein Schwergewicht.</p> <p>Und auch mit dem Kauf der Hard-Rock-Kette bewiesen die Seminolen ein Händchen, wie der damalige Häuptling James Billie 2015 bei einem Besuch der Filiale in Berlin erklärte. Der Umsatz sei innerhalb von zehn Jahren von 700 Millionen auf 3,9 Milliarden Dollar gestiegen, hieß es. Zuletzt lagen die jährlichen Erlöse nach Angaben des Restaurant-, Hotel- und Kasino-Imperiums schon bei mehr als sechs Milliarden Dollar. Trotz Corona bleibt Hard Rock also im Geschäft – nicht zuletzt aufgrund des Merchandisings.</p> <p>Denn auch wenn der Rock’n’Roll-Vibe der Anfangszeit etwas verflogen sein mag, hat die Marke weiter Strahlkraft. Das schlachtet das Unternehmen unter anderem mit einem riesigen Online-Shop aus. Das Logo des 2017 gestorbenen Designers Alan Aldridge wurde zum Erkennungszeichen der Globetrotter.</p> <h3>Zurück zu den Ursprüngen</h3> <p>Mit dem Shirt konnte man zeigen, wo man war. Von „Hard Rock Cafe Los Angeles“ oder „Hard Rock Cafe Buenos Aires“ bis zu Exoten wie „Hard Rock Cafe Chiang Mai“ oder „Hard Rock Cafe Port El-Kantaoui“, das Shirt war ein Souvenir auch bei vielen Touristen, die gar nicht erst zum Essen Platz nahmen. Zum Jubiläum erscheint eine Kollektion.</p> <p>Der Shop in London, der auf der anderen Straßenseite des Cafes errichtet wurde, beherbergt übrigens im Keller ein Museum. Dort kann man auf Anfrage ganz besondere Souvenirs bestaunen – etwa das Cembalo, das die Beatles in den Abbey Road Studios für die Aufnahmen zu „Sgt Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ benutzten, eine Kirchenbank aus dem Nachlass von Jimi Hendrix und einen Mantel von Elvis Presley.</p> <p>Neben dem ersten Hard Rock Cafe gibt es in London noch ein zweites am Piccadilly Circus und ein Hotel. In der Old Park Lane läuft auch heute fast nur Rockmusik. Und zum Jubiläum am 14. Juni soll wieder alles wie früher sein. Für einen Tag gilt die Speisekarte von 1971 mit den Preisen von damals. Den Hamburger gibt es da für 50 Pence. <i>dpa</i></p>

    Veröffentlicht
    Von
    Philip Dethlefs, Hannes Breustedt
    Mehr erfahren
2. Block für Werbung geeignet (3. echter Block 10014/268)

Vermischtes

Vermischtes

Explosion in Markthalle tötet zwölf Menschen in China

Peking (dpa) - Bei einer Gasexplosion in einer Markthalle in der zentralchinesischen Provinz Hubei sind staatlichen Medien zufolge am Sonntag zwölf Menschen getötet und 138 verletzt worden. Der Vorfall habe sich gegen 6.30 Uhr ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2
Vermischtes

Mutter soll Siebenjährigen schwer misshandelt haben

Hildesheim (dpa) - Weil sie ihren siebenjährigen Sohn während des ersten Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 schwer misshandelt haben soll, muss sich eine Mutter vor dem Landgericht Hildesheim verantworten. Der 60 Jahre alten Frau ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Inzidenz sinkt bundesweit auf 17,3

Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1489 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei 2440 Ansteckungen gelegen.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

«Der Schmerz hört nicht auf»: Nach der Amokfahrt von Trier

Trier (dpa) - Die weiße Kerze in der Laterne im Garten brennt Tag und Nacht. «Für Katja. Wir vermissen sie so sehr.» Immer muss Petra Lieser weinen, wenn sie über ihre Tochter spricht, die vor gut einem halben Jahr bei der ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Passagier greift Crew an - Flug muss zwischenlanden

Washington (dpa) - Ein renitenter Passagier hat ein Flugzeug der Airline Delta vorzeitig zur Landung gezwungen. Der Zwischenfall ereignete sich auf dem Weg von Los Angeles nach Atlanta. Der Sender CNN berichtete unter Berufung ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Vermischtes

Queen mit abgespeckter Geburtstagsparade gefeiert

London (dpa) - Mit einer kleineren und coronagerechten Militärparade ist in Großbritannien der 95. Geburtstag von Königin Elizabeth II. gefeiert worden.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr Berichte