BA-Ticker

Planspiel Börse der Sparkasse Bensheim

Schüler und Azubis von der Bergstraße schlagen sich an der Börse sehr gut

Spitzenreiter mit 20 Prozent Rendite seit September / Mehr als die Hälfte der Teilnehmer machte Gewinn

Veröffentlicht
Von 
Michael Roth
Mehr erfahren
Warntag

Diesmal sollen alle Sirenen im Kreis heulen

Auf der Basis der Erfahrungen beim ersten bundesweiten Warntag wurden in der Region einige Verbesserungen auf den Weg gebracht

Veröffentlicht
Von 
Konrad Bülow
Mehr erfahren

Konzert

Heino lässt in Heppenheim den Enzian blühen

Das Konzert war fast vorbei, da bat Heino Pfarrer Thomas Meurer noch einmal vor den Altar der Pfarrkirche St. Peter. Ob er als Hausherr genehmige, dass noch ein paar der alten Lieder gesungen würden? Meurer hatte nichts dagegen, ...

Veröffentlicht
Von 
job/ü
Mehr erfahren
Jahresabschluss

Viele Ehrungen beim VdK Reichenbach-Lautern

Eine sehr gut besuchte Veranstaltung, wichtige Informationen, sowie ein besinnliches, aber auch fröhliches und geselliges Beisammensein. So lässt sich die Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbands Reichenbach-Lautern beschreiben. ...

Veröffentlicht
Von 
Ferdinand Derigs
Mehr erfahren
Stadt Lindenfels

Stadt Lindenfels: Klaus Johe in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 18 Jahren ging die Ära Klaus Johe im Lindenfelser Rathaus jetzt auch formal zu Ende. Seit dem 1. Dezember ist der 64-Jährige Rentner. Seinen Schreibtisch hat der Leiter des Kur- und Touristikservices schon vor längerem ...

Veröffentlicht
Von 
Philipp Kriegbaum
Mehr erfahren

1. Block für Werbung geeignet
Generalversammlung

Lorscher Theaterspielgemeinschaft bereitet Jubiläum vor

Theaterspielgemeinschaft wird 40 Jahre alt

Veröffentlicht
Von 
chm
Mehr erfahren
Unterbringung

Auch Einhausen sucht weiteren Wohnraum für Flüchtlinge

Die große Zahl an neu ankommenden Geflüchteten stellt den Kreis Bergstraße und die Kommunen ab 2023 vor Probleme.

Veröffentlicht
Von
Jörg Keller
Mehr erfahren
Weihnachtsspende

Zwingenberg unterstützt das Frauenhaus, Inti Runa und die Wohnungslosenhilfe

Die Scheckübergabe soll nicht nur eine Tradition, sondern auch ein Zeichen dafür sein, dass die Stadt ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht wird

Veröffentlicht
Von
Thomas Tritsch
Mehr erfahren
Jetzt bares Geld sparen!

Abonnieren Sie jetzt BA+ für nur 3€ monatlich (statt 9,99€)! Lesen Sie alle Meldungen, Hintergrundberichte und Empfehlungen auf bergstraesser-anzeiger.de und in der News App. Jetzt registrieren, bestellen und direkt loslegen.

Fotostrecken

Fotostrecke Weihnachtsmarkt in Lindenfels

Adventliche Stimmung machte sich beim Lindenfelser Weihnachtsmarkt auf dem Platz am Löwenbrunnen breit

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
20
Mehr erfahren

Orte

2. Block für Werbung geeignet (5. echter Block 10014/1958)

Region Bergstraße

Planspiel Börse der Sparkasse Bensheim

Schüler und Azubis von der Bergstraße schlagen sich an der Börse sehr gut

Spitzenreiter mit 20 Prozent Rendite seit September / Mehr als die Hälfte der Teilnehmer machte Gewinn

Veröffentlicht
Von 
Michael Roth
Mehr erfahren
Bergstraße

Details am RODENSTEINER HOF

Von außen sichtbare Veränderungen am historischen Gebäude in der Bensheimer Innenstadt

Veröffentlicht
Von
tn/BILD: Thomas Neu
Mehr erfahren
Prozess

Sexueller Übergriff im Linienbus nach Heppenheim

Weil er eine heute 19-jährige Mitfahrerin genötigt und sexuell belästigt haben soll, hat das Amtsgericht Bensheim einen 66 Jahre alten Busfahrer zu 80 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt.

Veröffentlicht
Von
Konrad Bülow
Mehr erfahren
Warntag

Diesmal sollen alle Sirenen im Kreis heulen

Auf der Basis der Erfahrungen beim ersten bundesweiten Warntag wurden in der Region einige Verbesserungen auf den Weg gebracht

Veröffentlicht
Von
Konrad Bülow
Mehr erfahren
Weinheim

Rutschunfall im Miramar hat Nachspiel

Ex-Mitarbeiter akzeptiert Strafbefehl nicht

Veröffentlicht
Von
red/lsw
Mehr erfahren
Weitere Berichte

Meistgelesene Artikel

  1. Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A 67 bei Lorsch

    Bei einem Unfall auf der A 67 bei Lorsch sind zwei Männer schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam am Samstagabend gegen 18.40 Uhr ein Autofahrer aus Heilbronn mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzwand und

    Veröffentlicht
    Von
    tm/pol
    Mehr erfahren
  2. Mit dem Hubschrauber bei Lindenfels nach Einbrechern gesucht

    Mit einem Hubschrauber haben Polizeikräfte am Montagabend (05.) nach zwei bislang noch unbekannten, flüchtigen Tatverdächtigen in Lindenfels gefahndet. Gegen 19 Uhr alarmierten Zeugen über Notruf die Polizei und meldeten zwei dunkel gekleidete

    Veröffentlicht
    Von
    pol
    Mehr erfahren
  3. Christian Schönung in Lorsch mit sehr großer Mehrheit wiedergewählt

    Christian Schönung (CDU) bleibt Verwaltungschef in Lorsch. Bei der Bürgermeisterwahl entschied gestern eine sehr große Mehrheit der Wähler, dass der Diplom-Betriebswirt seine Arbeit im Stadthaus fortsetzen soll. Im Juni 2023 beginnt für den

    Veröffentlicht
    Von
    Nina Schmelzing
    Mehr erfahren
  4. Schönung bleibt Bürgermeister von Lorsch

    Christian Schönung (CDU) bleibt Bürgermeister von Lorsch. Schönung wurde bei der Wahl heute mit 90,6 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Sein Herausforderer Wolfgang Burkard erhielt 9,4 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,8

    Veröffentlicht
    Von
    tm
    Mehr erfahren
  5. Sexueller Übergriff im Linienbus nach Heppenheim

    Weil er eine heute 19-jährige Mitfahrerin genötigt und sexuell belästigt haben soll, hat das Amtsgericht Bensheim einen 66 Jahre alten Busfahrer zu 80 Tagessätzen à 40 Euro verurteilt. Zwar leugnete der Angeklagte zunächst die Tat. Am Ende räumte er

    Veröffentlicht
    Von
    Konrad Bülow
    Mehr erfahren
3. Block für Werbung geeignet (6. echter Block 10014/1901)

Coronavirus

Das Wichtigste auf einen Blick

Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Wie verläuft der Kampf gegen die Corona-Pandemie in der Region, Deutschland und der Welt? Die aktuelle Lage im Liveblog.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Coronavirus

Kein Aus für Corona-Maskenpflicht im ÖPNV in Hessen

Sozialminister Kai Klose (Grüne) hatte diese Haltung damit begründet, dass die Menschen in den Bussen und Bahnen im Nahverkehr teilweise sehr eng zusammenkommen.

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Corona

Wenige Corona-Infektionen im Kreis Bergstraße

Der Abwärtstrend bei den Bergsträßer Corona-Infektionszahlen ist gestoppt. Die Sieben-Tage-Inzidenz (also die Zahl der gemeldeten Neuansteckungen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) lag laut Robert-Koch-Institut ...

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Coronavirus

Corona-Inzidenz in Hessen bei 170,1

Weiter rückläufig ist die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen, wie das Sozialministerium in Wiesbaden mitteilte.

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Weitere Artikel

Schwerpunkt Coronavirus

Alles zum Thema

Klicken - Öffnen - Gewinnen Der BA Adventskalender 2022

Frohe Weihnachten wünschen wir Ihnen mit unseren 24 Überraschungs-Türchen.

Thema : Kloster Lorsch

  • Kuratorium Welterbe Diskussion um den Parkplatz-Bau in Lorsch geht weiter

    Die viele Jahre lang heftig geführte Diskussion um den Bau eines Großparkplatzes jenseits der Weschnitz, den sogenannten „Parkplatz-Ost“, ist beendet. Das dachten jedenfalls nicht wenige, nachdem in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung der Antrag von Grünen und CDU für eine Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes samt Busparkplätzen und 20 Pkw-Parkplätzen an der Odenwaldallee mit großer Mehrheit befürwortet wurde. Nur die PWL stimmte gegen diese Alternative. Um den idealen künftigen Parkplatz und dessen Ausgestaltung als Ankunftsort vor allem für die Besucher der Welterbestätte wird aber doch noch viel zu diskutieren sein – und die Debatten dürften weiter sehr engagiert geführt werden. Lautstarke Auseinandersetzung Als das Kuratorium Welterbe Kloster Lorsch mit seinem Vorsitzenden Karl Weber gestern zu einem Termin vor Ort einlud, gab es unter Teilnehmern jedenfalls schnell erneut eine vehement und sehr lautstark geführte Auseinandersetzung über das bisherige Geschehen, den Parkplatz-Standort und seine eventuelle Infrastruktur, etwa mit WC-Anlage oder weiterem Service. Für den ursprünglich geplanten Platz nahe am gläsernen Besucherinfozentrum gibt es für die Befürworter gute Gründe: Er ließe sich über die B 460 anfahren, würde mit bis zu 100 Plätzen für Autos und zehn für Busse jede weitere Parkplatz-Suche erübrigen und wäre bestens in die Wegeführung zwischen dem Welterbe um die Königshalle und der Welterbestätte Altenmünster eingebunden. Der Bebauungsplan war schon mehrheitlich beschlossen, auf ein attraktives Finanzierungsangebot für das Millionenprojekt aber wartete man dann ohne Erfolg. Landesmittel in hundertprozentiger Höhe waren nicht zu erwarten. Ein Großparkplatz jenseits der Weschnitz komme nicht infrage, sei überdimensioniert und überflüssig, argumentieren zudem die Gegner eines Stellplatzes dort seit jeher. Ein „Parkplatz-Ost“ sei inzwischen längst nicht mehr politisch gewollt. {element} Unstrittig ist immerhin bei allen, dass in einer Welterbestadt ein zentrales Angebot für Omnibusse und Pkw geschaffen werden muss. Deshalb kam jetzt der Wohnmobilstellplatz ins Spiel. „Wir haben mit Freude zur Kenntnis genommen, dass nun endlich konstruktive Bewegung in die seit längerer Zeit festgefahrene Debatte um die Ankunfts- und Willkommens-Situation am Welterbe Kloster Lorsch gekommen ist“, sagte Weber. Auf die „mangelhafte Situation“ insbesondere für den Bustourismus habe das Kuratorium vielmals hingewiesen. An manchmal „chaotische Zustände“, die Gefahren für Fußgänger und die Verärgerung von Gästen und Busunternehmen derzeit erinnerte er. „Wir haben hier rund 11000 Quadratmeter – da kann man sicher etwas machen“, erklärte Weber am Wohnmobilstellplatz mit Blick auf die angrenzenden Wiesen. „In unseren Augen ist das eine Lösung“, sagte er über die mögliche Erweiterung dort, fügte jedoch deutlich an: „Aber ob es eine kluge Lösung ist, da sind wir noch nicht sicher.“ Bloß nicht die Camper verprellen Vor einer „Lösung mit Mängeln“ warnte er bei der Alternative am Wohnmobilstellplatz. Konflikte mit den Ruhe suchenden Campern bei einer Öffnung auch als Busparkplatz seien nicht auszuschließen, Fachplaner rieten von einem solchen Mix ab, es sei nicht empfehlenswert, die Wohnmobilisten zu verprellen. Auch der Buswendehammer – üblich sind 25 Meter Durchmesser – ist für Weber zwischen Wohnmobilstellplatz und dem Abzweig der Straße im Klosterfeld schwer vorstellbar. Die vermeintliche Wege-Ersparnis existiere vom Wohnmobilplatz aus ebenfalls nicht, zeigte er auf. Während ein Besucher von einem Platz nahe am gläsernen Besucherinfozentrum sinnvoll und erklärend die Lorscher Sehenswürdigkeiten kennenlernen könne, gäbe es für die Gäste vom Wohnmobilplatz aus „kein Ende der Verwirrung“. WC und Infos werden erwartet Damit, nur ein Parkplatz-Angebot zu schaffen, sei es sowieso nicht getan, machte der ehemalige Direktor der Schlösserverwaltung klar. Investiert werden müsste zudem in Ausrüstung und Anbindung, und zwar „in erheblichem Umfang“. Fahrgäste suchten meist als erstes nach einer Toilette. Auch ein Info-Angebot und ein vernünftiger und beleuchteter Fußweg werde am Ankunftsort einer Welterbestätte mindestens erwartet. Würde all das am Wohnmobilstellplatz realisiert, dann wäre das bestehende Besucherinfozentrum aber fehl am Platz –und alle bisherigen Kosten wären unnötig gewesen. Eindringlich appellierte Weber, über den unterschiedlichen Sichtweisen zum Parkplatz das Welterbe und dessen Potenzial für Lorsch nicht zu vernachlässigen. Sachpolitik müsse wichtiger sein als Parteipolitik. Der Kuratoriumsvorsitzende formulierte schließlich mehrere „Bitten an die Stadtverordnetenversammlung“: Viel stärker als bisher sollte in Lorsch die „Sicht von außen“, von Gästen und Reiseunternehmen nämlich eingenommen werden. {furtherread} Von unabhängigen Fachbüros sollten sich die Stadtverordneten zudem aufzeigen lassen, welche Voraussetzungen für eine gute Entwicklung des Tourismus beachtet werden sollten. Von einem externen „Fachbüro für nachhaltige Verkehrstechnik“ sollten sich die Lorscher auch „noch einmal“ die Vor- und Nachteile einzelner möglicher Ankunftsstandorte aufzeigen lassen. „Bitte treiben Sie die Entwicklung des Welterbes weiter voran“, plädierte Weber und erinnerte auch an Ausschilderungen für den fließenden Verkehr sowie die Erneuerung des Museumszentrums. Die Kooperation mit der Leitung der Hessischen Schlösserverwaltung solle „vertieft“ werden, wünschte er sich.

    Mehr erfahren
  • Advent Bergstraße, Odenwald und Region: Die Weihnachtsmärkte 2022 auf einen Blick

    Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln liegt wieder in der Luft. Eine Übersicht über die größeren Weihnachtsmärkte in der Region gibt es hier.

    Mehr erfahren
  • Ausgrabungen Historische Funde im Bensheimer Stubenwald

    Der Auftrag Routine, die Ergebnisse erwartungsgemäß: Auf dem künftigen Sanner-Gelände im Bensheimer Stubenwald haben Archäologen bei Grabungen Hinterlassenschaften aus der Eisen- und Steinzeit gefunden.

    Mehr erfahren
4. Block für Werbung geeignet (7. echter Block 10014/2188)

BAnaneweb

Imkerei

Flüssiges Gold – wie Honig ins Glas kommt

Bei ihrem Besuch bei Imkern des Bienenzüchtervereins 1861 Bensheim und Umgebung drehte sich alles um die süße Leckerei

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Schule

Neue Freunde beim Israel-Austausch der GSS gefunden

Die Austausschüler haben eine Woche bei Gastfamilien in Bensheim verbracht / Über gemeinsame Ausflüge und Erlebnisse

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Interview

Die Planungen für die Bergsträßer Festivals 2023 sind in vollem Gange

Der Festival-Sommer in diesem Jahr, nach der langen Zwangspause durch Corona, hat vielen Bergsträßern gut getan. Die BAnane hat über das Thema mit Harry Hegenbarth (kleines Bild), Inhaber von Showmaker Entertainment, gesprochen, ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr vom BAnaneweb

BAnaneweb Die jungen Seiten des BA

Du bist Schüler oder Student (m/w/d) und suchst einen Nebenjob? Die BAnane-Jugendredaktion freut sich immer über Nachwuchsjournalisten, die mit kreativen Ideen die Zeitung mitgestalten und nebenbei ihr Taschengeld aufbessern möchten. Zur Redaktionskonferenz treffen wir uns jeden zweiten Dienstag um 18 Uhr im Medienhaus am Ritterplatz oder online via Zoom. Die BAnane erscheint immer montags gedruckt im BA und online hier im BAnaneweb

Interesse? Dann schreibe uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Dich!

5. Block für Werbung geeignet (8. echter Block 10014/1812)

Meinung - Leserbriefe

Weihnachtsbeleuchtung Lichterglanz mit Rattenschwanz

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann … viel zu viele. Verzeihung. Ich entschuldige mich im Voraus, weil ich eventuell bisherige einleuchtende Erklärungen zum unbeirrt strahlenden adventlichen Lichterschmuck nicht wahrgenommen ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Religion und Staat Regierung im Iran handelt nicht nach der Lehre im Islam

„Proteste im Iran: Mindestens 18 Tote”, BA vom Donnerstag, 17. November {element} Als eine freiwillig kopftuchtragende Muslima, welche das Kopftuch aus spiritueller Überzeugung und als Ausdruck ihrer Liebe zu Gott trägt, ist ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Klimawandel Die Mittel der „letzten Generation“ sind kontraproduktiv

Die „Letzte Generation“ – empfinden die jungen, überaus besorgten Menschen zu Unrecht, dass ihre Zukunft den Bach runtergeht? Sie sehen in aller Schärfe, dass die Lebensgrundlagen in aller Welt von unserer Lebens- und ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bevölkerung Die Menschheit und die Dominanz der Männer

„Klimaproblematik und das Wachstum der Bevölkerung“, BA-Leserforum vom Samstag, 12. November Dem Leserbrief mit seinen erschreckenden Informationen möchte ich einige weitere Informationen hinzufügen. Es geht um die ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Weitere Leserbriefe

So erreichen Sie uns

Anschrift:

Medienhaus Bensheim
Rodensteinstraße 6
64625 Bensheim
Telefon: (06251) 1008-38
 
Steuer-Nr.: 00724813575
USt.-Id. Nr.: DE 111608159
 
Chefredaktion: Michael Roth
Redaktionsleitung: Michael Ränker (E-Mail)
 
Redaktion:
Hessische Bergstraße (Region, Heppenheim, Freizeit):
Karolin Volk, Hans-Joachim Holdefehr, Kai Segelken (E-Mail)
Bensheim:
Dirk Rosenberger, Barbara Cimander, Annette Kunz (E-Mail)
Zwingenberg:
Michael Ränker (E-Mail)
Lorsch, Einhausen:
Nina Schmelzing, Jörg Keller
Lautertal, Lindenfels:
Konrad Bülow, Thorsten Matzner (E-Mail)
Lokalsport:
Klaus Rettig, Helmut Seip (E-Mail)
Redaktionssekretariat: 
Gudrun Brückmann (E-Mail)
 

Schwerpunkt Politbarometer

Alles zum Thema

Thema : Bürgermeisterwahl Lorsch

  • Bürgermeisterwahl Christian Schönung in Lorsch mit sehr großer Mehrheit wiedergewählt

    Er ist mit der Arbeit im Stadthaus bereits bestens vertraut: Christian Schönung ist seit fast zwölf Jahren Bürgermeister in Lorsch und gewann die Wahl gestern zum dritten Mal hintereinander sehr deutlich gegen seine Mitbewerber.

    Mehr erfahren
  • Bürgermeisterwahl Kein Wettstreit um Ideen für Lorsch

    Manches ähnelte bei dieser Bürgermeisterwahl der Entscheidung vor sechs Jahren – auf den ersten Blick. Auch 2016 waren die Lorscher mitten in der Adventszeit zum Gang an die Wahlurnen aufgerufen worden. Auch Anfang Dezember 2016 handelte es sich um ein Duell, bei dem sich der Amtsinhaber letztlich klar durchsetzte. Gegenkandidatin war damals Annette Hemmerle-Neber (SPD), die 36,9 Prozent der Stimmen holte. Auch 2016 beteiligte sich bereits nur gut jeder zweite Berechtigte an der Wahl, knapp 54 Prozent setzten damals ein Kreuzchen. Diesmal war aber vor allem vieles anders als bei vorhergehenden Bürgermeisterwahlen. Es gab kaum Wahlkampf-Veranstaltungen und es wurde im Gegensatz zu früheren Terminen nicht um Lorscher Sachthemen diskutiert. Dass ein Herausforderer als unabhängiger Kandidat antritt, ist in Lorsch keine Premiere. {element} Zuletzt hatte das 2011 der in diesem Jahr verstorbene Hans-Jürgen Brunnengräber gewagt. Dass ein Bewerber aber kaum aktiv auf seine Vorstellungen für die künftige Stadtentwicklung aufmerksam macht, womöglich keine konkreten Ideen dafür hat, das hat es so noch nicht gegeben. Was Burkard als Bürgermeister erreichen wollte, blieb unklar. „Lorsch lernt lieben“ hatte er sein Programm betitelt. Bekanntheit erlangte der junge, 33 Jahre alte Bewerber, mit lauten Veranstaltungen wie den „Spaziergängen“. Die Menschenzüge führt Burkard jeden Mittwochabend in Lorsch trommelnd an. Von viel Getrommel und Sprechchören für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung waren auch die beiden Kundgebungen begleitet, zu denen der Bürgermeisterkandidat am Karolingerplatz eingeladen hatte. Gastredner kritisierten dabei vielfache Aspekte deutscher Politik, zu Lorsch aber war so gut wie nichts zu hören. {furtherread} Die Auftritte irritierten und nervten viele in Lorsch – nicht wenige sahen die Demokratie in Gefahr. Dass keine weiteren Bürgermeister-Kandidaten, von Parteien nominiert, antraten und trotz des Duells kein echter Wettstreit stattfand, bedauerten viele Lorscher, mancher sah es als „Armutszeugnis“. Alle im Stadtparlament vertretenen Fraktionen riefen diesmal dazu auf, den Amtsinhaber zu unterstützen, als demokratisch bewährten Bewerber. sch

    Mehr erfahren
  • Lorsch Sechs Wahllokale öffnen morgen

    100 Wahlhelfer im Einsatz

    Mehr erfahren

BA-Nachrichten auf digitalen Kanälen

6. Block für Werbung geeignet (10. echter Block 10014/1267)

Lokalsport

Tischtennis

Im Tabellenkeller in die Pause

VfR Fehlheim mit Sieg und Niederlage am Doppelheimspieltag in der Regionalliga West

Veröffentlicht
Von 
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren
Kegeln

Lorscher unerwartet an der Tabellenspitze

Nibelungen-Zweite mischt in der Hessenliga trotz zweier Aussetzer weiter oben mit

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Tischtennis

Nun ein Topspiel in Auerbach

Bezirksoberliga-Damen der TSV sind nun Zweiter und empfangen den Spitzenreiter

Veröffentlicht
Von
ks
Mehr erfahren
Tischtennis

Toller Ersatz für Schambach

Heppenheim siegt in Verbandsliga unerwartet klar

Veröffentlicht
Von
drei/ü
Mehr erfahren
Lokalsport Bergstraße

Erfolgsserien ausgebaut

3. Tischtennis-Bundesliga

Veröffentlicht
Von
cpa
Mehr erfahren
Mehr Lokalsport

Leben Abseits des stressigen Alltags

In unserem neuen "Leben"-Bereich heißt es entspannen, genießen und inspirieren lassen. Schauen Sie vorbei!

Sportvereine in der Region

7. Block für Werbung geeignet (12. echter Block 10014/1817)

Sport

Fußball

Nach Bierhoff-Beben - Hansi Flick mit Spitze gegen DFB-Führung

Nach dem erneuten Vorrundenaus bei der WM wird der Deutsche Fußball-Bund in seinen Grundfesten erschüttert. Oliver Bierhoff ist als DFB-Geschäftsführer bereits zurückgetreten, Hansi Flick könnte bald folgen

Veröffentlicht
Von 
Frank Hellmann
Mehr erfahren
Fußball

Kroatische Spezialdisziplin

Siege im Elfmeterschießen gehören beim Team von Zlatko Dalic zum WM-Programm. Nur der Name des Helden ändert sich

Veröffentlicht
Von
Frank Hellmann
Mehr erfahren
Fußball

Weltmeisterliche Spezialdisziplin

Siege im Elfmeterschießen sind bei Kroatien Programm

Veröffentlicht
Von
Frank Hellmann
Mehr erfahren
WM-Achtelfinale

Portugal stürmt ins Viertelfinale - Schweizer enttäuschend

Portugal-Coach Fernando Santos setzt Superstar Cristiano Ronaldo auf die Bank. Dessen Ersatz trifft dreifach und überzeugt wie das gesamte Team. Für die Schweiz ist wieder im Achtelfinale Schluss.

Veröffentlicht
Von
Miriam Schmidt
Mehr erfahren
Weitere Berichte

Videos aus der Region

Lokales Unfall auf der A 67 bei Lorsch

Bei einem Unfall auf der A 67 bei Lorsch sind zwei Männer schwer verletzt worden. Der Sachschaden ist hoch.

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Thema : Kindernachrichten-Podcasts

  • Kindernachrichten Podcasts Streusalz für frostige Wintertage

    Am Wochenende hat es in einigen Teilen Deutschlands geschneit. Für Kinder ist das toll, weil man dann zum Beispiel einen Schneemann bauen kann. Aber die Erwachsenen sind nicht so begeistert, wenn sie bei Schnee und Eis Auto fahren müssen. Denn wenn es auf der Straße glatt ist, lassen sich Autos nicht mehr gut lenken, und auch das Bremsen ist eingeschränkt. {element} Für die Mitarbeiter der Winterdienste bedeutet das viel Arbeit. Sie sorgen dafür, dass die Straßen nicht glatt und rutschig sind. Dazu benutzen sie oft Lastwagen, mit denen sie Streusalz auf den Straßen verteilen. Das Salz verwandelt das Eis dann zu Wasser. Aber wie funktioniert das? Streusalz besteht zum Großteil aus normalem Kochsalz. Dieser Stoff, den Chemiker Natriumchlorid nennen, verbindet sich mit den Wassermolekülen und lässt das Eis auftauen. Bis zu etwa minus zehn Grad lassen sich auf diese Weise glatte Straßen entschärfen, Bei tieferen Temperaturen müssen spezielle Salz verwendet werden. {furtherread} Streusalz ist kein Allheilmittel, da es auch einige Nebenwirkungen für die Natur gibt. So schadet das Salz Bäumen und Pflanzen, greift Gebäude und Fahrzeuge an und kann zudem Böden und Gewässer belasten. Eine Alternative zu Streusalz stellt Salzwasser dar. Es wird schon am Nachmittag oder Abend versprüht, bevor die Kälte kommt. So kann sich erst gar kein Eis auf den Straßen bilden. Doch wenn es richtig kalt wird, dann funktioniert das Salzwasser nicht mehr. Bei mehr als minus sechs Grad braucht der Winterdienst weiter Streusalz. ad

    Mehr erfahren
  • Kindernachrichten Podcast Viel Verantwortung für Bürgermeister

    Liebe Kinder, gestern wurde in Lorsch ein neuer Bürgermeister gewählt. Aber wisst ihr überhaupt, welche Aufgaben er erledigt und wie er gewählt wird? Ein Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin ist das Oberhaupt einer Stadt oder einer Gemeinde. Er oder sie wird für eine bestimmte Zeit gewählt und übt dieses Amt meistens hauptamtlich oder auch ehrenamtlich aus. Zu seinen Hauptaufgaben gehört es, die Stadt oder die Gemeinde zu leiten. Dabei entscheidet und berät der Bürgermeister mit, ob eine neue Brücke oder ein Kindergarten gebaut wird. {element} Vor allem repräsentiert er seine Gemeinde nach außen. Zum Beispiel empfängt er Besucher, die sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen. So empfing zum Beispiel auch vor Kurzem Bensheimer Bürgermeisterin Christine Klein Fußballspieler Sebastian Rode, der sich in das Buch für Ehrengäste eintrug. Manchmal leitet der Bürgermeister auch den Stadtrat oder den Gemeinderat. Je nach Bundesland ist er auch für die Verwaltung zuständig. Die Wahl des Bürgermeisters ist in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich. In einigen Ländern wählen die Einwohner der Stadt ihren Bürgermeister selbst. Dabei entscheiden sie zwischen Kandidaten, also Menschen, die gerne Bürgermeister werden wollen. Das nennt man eine direkte Wahl. So ist es beispielsweise auch bei uns in Hessen. In anderen Ländern wählt das Parlament der Stadt den Bürgermeister. ad {furtherread}

    Mehr erfahren
  • Kindernachrichten Podcast Brieftauben statt WhatsApp

    Wenn wir heutzutage einen Brief verschicken wollen, kaufen wir eine Briefmarke, kleben sie auf und stecken den Briefumschlag in den gelben Postbriefkasten. Aber wenn wir ehrlich sind, dann schreiben die meisten Menschen einfach eine Nachricht auf WhatsApp. Bis nach 1800 wurden für die Nachrichtenüberbringung jedoch Brieftauben verwendet. Die Brieftaube wurde genutzt, um wichtige Mitteilungen zu übermitteln. Die Nachricht, die verschickt werden sollte, stand meist auf einem kleinen Zettel, den man der Taube an den Fuß band. {element} Man konnte den Zettel auch in eine kleine Hülse stecken, die der Brieftaube an das Bein gebunden wurde. Tauben haben eine gute Orientierung, weswegen sie ihr Zuhause schnell wiederfinden können. Dafür wurde die Brieftaube zunächst dorthin gebracht, wo man die Nachricht abschicken wollte und ließ sie dann nach Hause fliegen. Dort wartete dann der Empfänger, der die Nachricht erhalten sollte. Seit der Erfindung des Telegrafen gilt diese Form der Nachrichtenüberbringung jedoch als veraltet. Die Brieftaube gilt heute noch als das Symbol der Post und schmückt deshalb in vielen Ländern die Briefmarken. Sie dienen für manche Menschen heutzutage nur noch als Hobby. ad {furtherread}

    Mehr erfahren
8. Block für Werbung geeignet (14. echter Block 10014/2390)

Ukraine-Konflikt

Liveblog

Krieg in der Ukraine: Die aktuellen Ereignisse im Überblick

Wie entwickelt sich die Lage vor Ort? Wie reagiert die internationale Gemeinschaft? Verfolgen Sie die aktuellen Nachrichten zum Krieg in der Ukraine im Liveblog.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
9. Block für Werbung geeignet (15. echter Block 10014/1825)

Politik & Wirtschaft

Eilmeldung

US-Medien: Demokrat Warnock gewinnt Stichwahl im Bundesstaat Georgia

Im US-Bundesstaat Georgia hat der demokratische Senator Raphael Warnock die Stichwahl gegen seinen republikanischen Herausforderer Herschel Walker gewonnen. Das meldeten die US-Fernsehsender CNN und NBC am Dienstagabend ...

Veröffentlicht
Von 
dpa
Mehr erfahren
Diplomatenkreise

Russland bestellt wohl Hunderte Drohnen und Raketen vom Iran

Von Russland eingesetzte iranische Drohnen haben große Schäden in der Ukraine angerichtet. Nun soll Moskau erneut Waffen in Teheran bestellt haben - im Gegenzug für Militärhilfe an anderer Stelle?

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Ukraine-Krieg

USA und Großbritannien weiten Energiepartnerschaft aus

Premierminister Rishi Sunak will Großbritanniens Abhängigkeit von russischer Energie «ein für allemal» beenden.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Luftfahrt

Ex-«Königin der Lüfte»: Letzte Boeing 747 wird ausgeliefert

1969 stieg der einst größte Passagierjet der Welt erstmals in die Lüfte. Inzwischen setzen die meisten Fluggesellschaften auf nicht ganz so große Modelle.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Orban-Regierung

Versorgungsengpässe: Ungarn hebt Benzinpreisdeckelung auf

Seit letztem Mai durften bereits nur noch Fahrer von in Ungarn zugelassenen Fahrzeuge günstiger tanken. Jetzt gilt für alle wieder der Marktpreis.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Cristina Kirchner

Argentiniens Vizepräsidentin wegen Korruption verurteilt

Mit unter der Hand vergebenen Bauaufträgen soll die Ex-Präsidentin den Staat um Millionen gebracht haben. Es drohen sechs Jahre Haft und ein Bann von öffentlichen Ämtern. Sie selbst sieht sich als Opfer.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Mordfall Khashoggi

US-Gericht weist Klage gegen Saudi-Kronprinzen ab

Der Mord an Journalist Jamal Khashoggi schockt 2018 die Welt. US-Geheimdienste glauben, dass der saudische Kronprinz seine Finger im Spiel hatte - doch juristische Konsequenzen gibt es wohl nicht.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Gesundheit

Kinderärzte warnen vor Krise: Maskenpflicht hilft nicht

Kinderkliniken sind vielerorts am Limit - die Pandemie ist nicht vorbei, dazu kursieren weitere Infekte. «Wir sind in einer gefährlichen Situation», warnt ein Ärztevertreter.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Mehr aus Politik und Wirtschaft

Biotechnik Brain

Alles zum Thema

Dentaltechnik Dentsply Sirona

Alles zum Thema

Pharmazie Dr. Reckeweg

Alles zum Thema
10. Block für Werbung geeignet (16. echter Block 10014/2026)

Vermischtes

Streamingdienste

Netflix-Serie «Wednesday» weiter auf Höhenflug

Schon jetzt kann sich «Wednesday» mit Netflix-Hits wie «Squid Game», «Stranger Things» und «Haus des Geldes» messen. Das Leben der Tochter der Addams Family interessiert Millionen Zuschauer weltweit.

Veröffentlicht
Von 
dpa
Mehr erfahren
Internet

Ukraine, WM, Olympia: Corona fliegt aus den Google-Charts

Seit Beginn der Pandemie zählte Corona zu Top-Themen in der Google-Suche. In diesem Jahr suchten die User aber vor allem News und Hintergründe zum Überfall Russlands auf die Ukraine.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Was geschah am...

Kalenderblatt 2022: 7. Dezember

Das aktuelle Kalenderblatt für den 7. Dezember 2022:

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Mehr Vermischtes

Verlagsangebote