Newsticker Bergstraße

Kultur

Kultur

Ein echter Dürer auf dem Crailsheimer Altar?

Crailsheim/Nürnberg (dpa) - Dass der spätgotische Flügelaltar in der Crailsheimer Johanneskirche den Zweiten Weltkrieg so gut überstanden hat, ist schon fast ein Wunder.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
1. Block für Werbung geeignet
Nationaltheater

Nationaltheater Mannheim: Großartiger Abend mit Erschießungskommando

Mit Karl Amadeus Hartmanns Kammeroper „Simplicius Simplicissimus" liefert die Mannheimer Oper und Regisseur Markus Dietz einen erschütternden Abend über Unrecht und Revolution. Astrid Kessler triumphiert in der Titelpartie.

Veröffentlicht
Von 
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
Kultur

Lions-Jazz-Festival im Ella & Louis in Mannheim eröffnet - mit Zuschauern

Pure Desmond eröffneten am Freitag im Musikclub Ella & Louis das Mannheimer Lions Jazz Festival - zum ersten Mal seit langer Zeit wieder vor Publikum. Musikalisch ging es um Songs aus James-Bond-Filmen.

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren
Journal

Heimat bleibt eine erstrebenswerte Größe

Der Begriff der Heimat ist nicht von gestern, meint unser Autor. Er diskutiert das auch in Auseinandersetzung mit dem neuen Buch des Philosophen Wilhelm Schmid, der vom "Heimat finden" schreibt.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
Servicebereich (ID 119) für Werbung geeignet

Kiefer-Beilage



Anselm Kiefer - Die Sammlung Grothe in der Kunsthalle Mannheim

Das Warten hat jetzt ein Ende – aber nur digital. Die Schau "Anselm Kiefer - die Sammlung Grothe in der Kunsthalle Mannheim bleibt zu. Vorfreude ist aber nun möglich.

Unsere Beilage als Blätterkatalog

 

 

AdUnit urban-sidebar1
2. Block für Werbung geeignet (2. echter Block 10014/1675)

Kommentare

Kommentar

Xavier Naidoos Ruf ist längst ruinierter als ruiniert

Für Jörg-Peter Klotz machen Naidoos neue Lieder endgültig und unmissverständlich klar, wie weit rechts der Sänger steht. Gerade deshalb sollte die Mehrheitsgesellschaft im Umgang mit ihm den Anschein vermeiden, es gebe Zensur.

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2
Kommentar

Gerade für Mannheim macht die Aufwertung von Musikclubs Sinn

Die Politik wertet Clubs auf und zählt diese nun zu Kulturstätten. Gerade für Mannheim macht das viel Sinn, kommentiert "MM"-Kulturredakteur Georg Spindler

Veröffentlicht
Von
Georg Spindler
Mehr erfahren
Kommentar

Das Programm des Theaters Heidelberg ist konsequent

Heidelberger Schlossfestspiele, Winter in Schwetzingen, Tanzbiennale, Stückemarkt: Es vergeht kaum ein Monat, in dem in Heidelberg nur Repertoire gespielt wird. Das zeugt von Konsequenz, meint "MM"-Redakteur Ralf-Carl Langhals.

Veröffentlicht
Von
Ralf-Carl Langhals
Mehr erfahren
Mehr Kommentare

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1636

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

3. Block für Werbung geeignet (4. echter Block 10014/1674)

Benefizaktion Kulturgut

Wir helfen den Kreativen

Bülent Ceylan zur "MM"-Benefizaktion KulturGut: „Jede Form von Zuwendung hilft“

Zum Start der „Mannheimer Morgen“-Benefizaktion „KulturGut. Wir helfen den Kreativen“ spricht Comedy-Star Bülent Ceylan über die existenziellen Folgen der Corona-Krise für viele seiner Künstlerkollegen.

Veröffentlicht
Von 
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile3
"MM"-Benefizaktion

Mehr als 515 Euro pro Kopf als „KulturGut“-Gage gegen die Corona-Krise

Spenden für die 26 Künstlerinnen und Künstler des zweiteiligen "KulturGut"-Online-Festivals zur Benefizaktion dieser Redaktion sind noch bis 1. April möglich

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
"MM"-Benefizaktion

Zweites Video des "KulturGut"-Festivals mit großen Mannheimer Hits

Die zweite "KulturGut"-Show bietet ein breites Spektrum - unter anderem mit dem Kabarett Dusche, Susan Horn, Daniel Helfrich und Claus Eisenmann von den Söhnen Mannheims.

Veröffentlicht
Von
Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren
Mehr zu KulturGut

Benefizaktion KulturGut



Bülent Ceylan unterstützt "KulturGut"

Mit unserer Aktion "KulturGut - Wir helfen den Kreativen" wollen wir frei schaffende Künstlerinnen und Künstlern in der Rhein-Neckar-Region unterstützen. Schließlich sind sie diejenigen, die unter den Corona-Lockdowns mit am meisten leiden. Sie können nicht spielen, tanzen oder anderweitig auftreten, und die staatlichen Mittel reichen nicht aus. Machen Sie also mit: Es geht nicht nur um reine Spenden, auch kreative Gegenleistungen wie Wohnzimmerkonzerte sind möglich. 

Hier mitmachen! 

Unter dem Betreff KulturGut nimmt der Verein Kulturnetz Rhein-Neckar Spenden entgegen. Die Bankverbindung: Sparkasse Rhein Neckar Nord IBAN: DE51 6705 0505 0038 9769 82

AdUnit urban-sidebar2

Thema : Nationaltheater Mannheim

  • KulTour Cobody-Abschied, "Eugen Onegin", Tribut an Louis Armstrong - Live-Kultur nimmt wieder Fahrt auf

    Das Kulturprogramm wird spürbar praller: Es gibt wieder Opernpremieren am Nationaltheater, die Festivals "Jetzt erst recht!" sowie Lions Jazz starten und die Sommerbühnen brummen.

    Mehr erfahren
  • Festival Nationaltheater Mannheim ergänzt Programm für die Schillertage

    Das Nationaltheater Mannheim reagiert auf die Lockerungen für den Spielbetrieb – und ergänzt den Spielplan für die Schillertage.

    Mehr erfahren
  • Serie „Über den Zaun“ Burkhard C. Kosminski über Theater und Fußball: „Wenn das Spiel in Kunst übergeht“

    Mannheims früherer Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski spricht über seine ungewöhnlich intensive Fußballleidenschaft.

    Mehr erfahren
4. Block für Werbung geeignet (5. echter Block 10014/1497)

Denken und Fühlen

AdUnit urban-mobile4

Die Kolumne



Jeden Freitag, liebe Leserinnen und Leser, bieten wir Ihnen die literarische Kolumne „#mahlzeit“ von Stefan M. Dettlinger. Erzählerisch und humoristisch diskutiert er darin bei Tischgesprächen über Gott und die Welt, über Religion, Kunst, Kulinarik, Kultur, Politik und Philosophie. Dettlinger, seit 2006 Kulturchef dieser Redaktion, lehrte Medienpraxis an der Musikhochschule Mannheim. Seit der Jugend schreibt er literarisch und publizierte 2016 den Roman „Linds letzte Laune“.

Mehr #mahlzeit(en)

Thema : De Kall mähnt - Mundartglosse

  • Mundartglosse Kurpelza Ortsnømä: Mønnem, Wøinem unn Schriese

    "Du musch wissä, wodä wøhnsch!", "mähnt" unser Mundartkolumnist Kall heute. Er und seine Leser beschäftigen sich mit den Ortsnamen der Kurpfalz - und vor allem deren authentischer Aussprache.

    Mehr erfahren
  • Dialekt Mønnema Cørona Moral unn die Wärdschafd

    Unser Mundartkolumnist Kall freut sich auf ein Bier mit Kumpels - dann entspinnt sich zwischen Testgebahren und Corona-Regeln eine Moraldebatte: "Wass ä Schrearei!"

    Mehr erfahren
  • Mundart Zeisch im Hausgøng!

    "Isch krigg Platzøngschd!" "mähnt" unser Mundatkolumnist Kall und beklagt sich über "Gschdellasch unn Krempl" in Treppenhäusern und das "einnhemnde Wesen" jugendlicher Nachbarn

    Mehr erfahren
5. Block für Werbung geeignet (6. echter Block 10014/1676)

Kultur in der Region

Nationaltheater

Erste Publikumspremiere: Tödliches Duell auf dem Tisch am NTM

Endlich wieder Liveoper: Mit der Premiere von „Eugen Onegin“ kann die Oper des Nationaltheater Mannheim die Ära des Post-Lockdown starten. Die Regie von Rahel Thiel zieht uns hinein in die Tragödie um Liebe, Eifersucht und Reue.

Veröffentlicht
Von 
Stefan M. Dettlinger
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile5
Tanz

In Mannheims altem Stromwerk gibt es für Tanzfreunde Neues zu entdecken

Unter Éric Trottier entsteht das Stück „Follow lucky“, das am 24. Juni Premiere feiert / Kooperation vor Ort mit der Initiative „Nachtmark“, dem Theater Felina-Areal und dem Immobilienbesitzer.

Veröffentlicht
Von
Nora Abdel Rahman
Mehr erfahren
Kunst

Mannheimer Ten Gallery zeigt „SCHATTEN WESEN“

Seit zwölf Jahren arbeiten Peter Pack und Antje Reinhard zusammen - jetzt haben sie alles in der Mannheimer Ten Gallery konzentriert. Es gilt: Genaues Hinsehen ist das Rezept für bleibende Erkenntnis.

Veröffentlicht
Von
Susanne Kaeppele
Mehr erfahren
Mehr Kultur

Dossier Reiss-Engelhorn-Museen

Alles zum Thema
AdUnit urban-sidebar3
6. Block für Werbung geeignet (7. echter Block 10014/49)

Mehr Kultur

Kultur

Ein echter Dürer auf dem Crailsheimer Altar?

Crailsheim/Nürnberg (dpa) - Dass der spätgotische Flügelaltar in der Crailsheimer Johanneskirche den Zweiten Weltkrieg so gut überstanden hat, ist schon fast ein Wunder.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile6
Kultur

Frank Castorf zertrümmert Kästners «Fabian»

Berlin (dpa) - Mit dem Theaterpublikum geht Frank Castorf selten zimperlich um. Das gilt auch für seine neue Inszenierung am Berliner Ensemble. Der Regisseur nahm sich mit «Fabian oder Der Gang vor die Hunde» einen Roman von ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Kultur

Garbage: Elektro-Rock mit Wut im Bauch

Berlin (dpa) - Nirvana-Produzent Butch Vig war der bekannte Name und die rothaarige Sängerin Shirley Manson der Hingucker, als Garbage mitten in der Grunge-Ära die Szene aufmischten. Mit ihrem selbstbetitelten Debüt (1995), das ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr Kultur

Dossier Popakademie Baden-Württemberg

Alles zum Thema
7. Block für Werbung geeignet (8. echter Block 10014/470)

Kino Kritiken

Kultur

Doku über Tina Turner: Der Fluch des Traumas

Zürich (dpa) - «Es war kein gutes Leben» - diese nüchterne Bilanz von Rockidol Tina Turner steht gleich zu Beginn des Dokumentarfilms «Tina» über das Leben. Das war Ende der 80er Jahre, Turner war fast 50 Jahre alt.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile7
Kultur

Indiana Jones wurde vor 40 Jahren zum Held

Los Angeles (dpa) - Harrison Ford war 38 Jahre alt, als er mit Lederjacke, Peitsche und Hut als Archäologie-Professors Henry Walton Jones zum ersten Mal über die Leinwand preschte. Sein «Indy»-Debüt liegt nun 40 Jahre zurück.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Kultur

«A Quiet Place 2» spielt in den USA Millionen ein

New York (dpa) - Nach einem katastrophalen Jahr für Amerikas Filmbranche ist der post-apokalyptische Thriller «A Quiet Place 2» überraschend gut in den Kinos gestartet.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Mehr Kino-Kritiken

"Gehört": Aktuelle Alben

Woche für Woche bespricht die Kulturredaktion des Mannheimer Morgen aktuelle Alben und vergibt 1 bis 6 Sterne. Welche Musik sollte in die Playlist, den Plattenschrank oder das CD-Regal und welche kann ungehört bleiben? – Die Plattenkritiken in der Rubrik „Angehört“ geben die Antwort.

Netflix, Amazon Prime, Sky, Disney+ oder auch die Mediatheken der TV-Sender: Damit Sie kein Serien-Highlight mehr verpassen, finden Sie die wichtigsten Neuerscheinungen unter Streaming und Heimkino.

AdUnit urban-sidebar4

Thema : Schreibwettbewerb "Erzähl mir was"

  • "MM"-Schreibwettbewerb Entschuldigung, wie geht es hier zurück ins Leben?

    Beim Schreibwettbewerb Erzähl mir was sind schon 80 Bewerbungen eingetroffen. Nun haben Autorinnen und Autoren noch zwei Wochen lang Zeit, uns ihre Geschichten unter dem Motto "Zurück ins Leben" zuzusenden.

    Mehr erfahren
  • Kommentar Schreibt! Lest! Jetzt erst recht!

    Stefan M. Dettlinger zu „Erzähl mir was“ und zum Welttag des Buches: Wo wären wir, würden wir nicht schreiben, nicht lesen? Es gäbe keine Geschichte und keine Geschichten.

    Mehr erfahren
  • Schreibwettbewerb Zweite Staffel von "Erzähl mir was" startet und will "Zurück ins Leben"

    Nach dem Erfolg des Schreibwettbewerbs „Erzähl mir was“ im vergangenen Jahr startet die Redaktion heute die zweite Auflage und freut sich schon auf viele gute Geschichten.

    Mehr erfahren

Videos

Lokales Kurzfilm über Speyerer Ausstellung

Einblick in die Speyerer Ausstellung von Franziska Rudishauser "Close Strangeness".

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren