Advent

Bergstraße, Odenwald und Region: Die Weihnachtsmärkte 2022 auf einen Blick

Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln liegt wieder in der Luft. Eine Übersicht über die größeren Weihnachtsmärkte in der Region gibt es hier.

Von 
Sina Roth
Lesedauer: 
Der Bensheimer Weihnachtsmarkt wird am 24. November eröffnet. © Thomas Neu

Bergstraße. Der Weihnachtsmarkt in Bensheim ist als erster der Region in die besinnliche Zeit gestartet: Los ging es am Donnerstag, 24. November, mit dem Anschalten des Weihnachtsbaumes um 17.30 Uhr. Bis zum 21. Dezember lädt der Budenzauber in die Bensheimer Innenstadt zum vorweihnachtlichen Bummeln ein. Besonders attraktiv ist der Weihnachtsmarkt, der sich in der historischen Altstadt vom Hospitalbrunnen bis zum Marktplatz erstreckt, auch in diesem Jahr wieder durch die Künstlerbuden: Hier bieten Hobbykünstler, soziale Vereine und regionale Hersteller Kunsthandwerk, Kreatives und regionale Produkte mit einem wechselnden Angebot zum Verkauf an. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Auch in Auerbach soll es wieder einen Weihnachtsmarkt geben. Traditionell findet er am ersten Adventwochenende statt, in diesem Jahr am 26. und 27. November. Nähere Informationen gibt es hier.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Der Nikolausmarkt der Kreisstadt Heppenheim öffnet traditionell am ersten Samstag im Dezember, dem 03. Dezember 2022. Gefeiert wird von 11 bis 22 Uhr in der Marktstraße, auf dem Marktplatz und dem Kirchenplatz zu Füßen der St. Peters Kirche. Traditionell werden Produkte und Handarbeiten von Privaten, Vereinen und Vereinigungen angeboten. Verschiedene Musik-Ensembles spielen weihnachtlich an mehreren Plätzen im Altstadtbereich, nachmittags findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche statt, bei dem der Pop- und Gospelchor New Voices der städt. Musikschule mitwirken wird. Nicht nur für die Kleinsten werden Rundfahrten mit der Pferdekutsche angeboten. Mehr zum Thema im Artikel.

In Zwingenberg wird es am zweiten Adventwochenende weihnachtlich – vom 2. bis 4. Dezember soll es hier einen Weihnachtsmarkt geben. Nähere Informationen dazu gibt es bislang noch nicht.

Am ersten Adventswochenende wird es in Lorsch wieder das Blaue Weihnachtswunder geben, in diesem Jahr also vom 25. bis 27. November. Gefeiert wird auf dem Karolingerplatz, zu Füßen des UNESCO Weltkulturerbes Kloster Lorsch. Der Weihnachtsmarkt ist freitags von 16 bis 22 Uhr geöffnet, samstags von 14 bis 22 Uhr, und sonntags von 12 bis 20 Uhr. Alle Infos zum Thema gibt es hier.

In Einhausen findet am dritten Adventswochenende ein Weihnachtsmarkt statt. Der Juxplatz wird vom 9. bis 11. Dezember erfüllt sein von Glühweinduft und festlicher Stimmung, es wird eine Bühne und ein vorweihnachtliches Programm geben.

An Weihnachten erstrahlt Lorsch in blauem Licht. © Dietmar Funck

Weihnachtsmarkt kann jeder. Im Lautertal gibt es im Dezember einen Belznickelmarkt. Unter diesem Motto haben sich Vereine, Organisationen, Kirche und Bürger aus Lautertal und Umgebung auf den Weg gemacht, am dritten Adventswochenende den Besuchern dieser neu konzipierten Veranstaltung in und rund um die Lautertalhalle ein Angebot regionaler Produkte und Attraktionen zu machen. Als Zeitrahmen ist am Samstag, 10. Dezember, 14 bis 20 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, 10 bis 18 Uhr vorgesehen. Alle Infos dazu im Artikel.

Lindenfels lädt in diesem Jahr am 3. Und 4. Dezember zum Weihnachtsmarkt am Löwenbrunnen ein. In herrlicher Lage unterhalb der Burg laden Stände mit Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten zum Bummeln und Verweilen ein. Am Samstag, wie auch am Sonntag, geht es los um 15 Uhr. offiziell eröffnet wird der Markt am Samstag um 16 Uhr mit der historischen Stadtwache. Außerdem können sich die kleinen Besucher auf einen ganz besonderen Gast freuen: Jeweils um 17.30 Uhr kommt der Nikolaus. Weitere Infos zum Thema gibt es hier.

Sternenglanz und Lichterzauber verspricht die Bergweihnacht in Neunkirchen (Modautal). Die Gemeinde hat rund 40 Aussteller um den Weihnachtsbaum, eine Dampfeisenbahn mit Engelsbesuch, eine lebendige Krippe, Nikolausbesuch und Adventskonzert auf die Beine gestellt. Er findet statt am 3. Und 4. Dezember auf dem Dorfplatz in Modautal-Neunkirchen, samstags von 15 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr.

Die Schlossweihnacht in Erbach beeindruckt durch die einmalige Kulisse vor dem Erbacher Schloss, im Schlosshof und in der Stadt. An allen vier Adventswochenenden gibt es ein buntes Programm. Der Weihnachtsmann kommt, Geschichten werden vorgelesen und weihnachtliche Musik erklingt. freitags ist der Weihnachtsmarkt immer von 15 bis 20 Uhr geöffnet, samstags und sonntags von 11 bis 20 Uhr.

Der Weihnachtsmarkt in Michelstadt belegte 2018 den ersten Platz unter den schönsten Weihnachtsstädten in Deutschland. Rund 100 Holzbuden sind festlich geschmückt, in der ganzen Stadt hängen Tannenzweige und Lichterketten. Das besondere Highlight sind die lebensgroßen Holzfiguren, die auf dem gesamten Markt verteilt sind und teilweise als Wegweiser dienen. Der Michelstädter Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr von Freitag, 25. November, bis Freitag , 23. Dezember, statt. Geöffnet ist er mittwochs und donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 11 bis 21 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr.

Mehr zum Thema

Neuauflage

Bedürftigen Zwingenbergern eine Weihnachtsfreude machen

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Kindernachrichten Podcast

Einen Brief an den Weihnachtsmann

Veröffentlicht
Von
fw
Mehr erfahren
Gastronomie

An Weihnachten bleibt so manche Restaurant-Küche in Heppenheim kalt

Veröffentlicht
Von
mp/ü
Mehr erfahren

Der Traditionelle Weihnachtsmarkt in Darmstadt ist vom 21. November bis 23. Dezember geöffnet – sonntags bis donnerstags von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 21.30 Uhr. Er erstreckt sich von der Innenstadt über den Markt-, Friedens-, Luisen-, und Ludwigsplatz. Hier gibt es kulinarische und handwerkliche Spezialitäten, eine adventlich geschmückte Innenstadt, Kulturprogramm und regionale Köstlichkeiten. Wie in den Vorjahren eröffnet eine Glühweinprinzessin den Weihnachtsmarkt.

Die Nibelungen Weihnacht in Worms findet vom 21. November bis zum 23. Dezember 2022 statt. Täglich ist er von 11 bis 20 Uhr geöffnet, Glühwein- und Gastronomie-Verkauf schließen bis spätestens 22 Uhr. Vom Obermarkt bis zum Römischen Kaiser warten auf dem Wormser Weihnachtsmarkt kulinarische Genüsse, handwerkliche Kunststücke, ungewöhnliche Aktionen sowie Winzerglühwein. 

Mehr zum Thema

Aktion

„Spenden statt Senden“ in Bensheim

Veröffentlicht
Von
ps
Mehr erfahren
Weihnachtszeit

Lorscher Christbaum ist aufgestellt

Veröffentlicht
Von
Nina Schmelzing
Mehr erfahren
Weihnachtsbaum

Ein schlanker Grüner für den Bensheimer Marktplatz

Veröffentlicht
Von
Dirk Rosenberger
Mehr erfahren

In Weinheim wird es vom 1. bis 4., 8. bis 11. und 15. bis 18. Dezember einen Weihnachtsmarkt geben. Werktags ist ergeöffnet von 15 bis bis 21 Uhr und an Wochenenden von 13 bis 21 Uhr.

Der Weihnachtsmarkt in Heidelberg findet in diesem Jahr vom 21. November bis 22. Dezember statt, das Heidelberger Winterwäldchen vom 21. November 2022 bis 1. Januar 2023. Am 24. Dezember ist das Winterwäldchen geschlossen. Hier gibt neben malerischen Gassen und Sehenswürdigkeiten eine Vielzahl an weihnachtlichen Buden zu entdecken, die auf verschiedenen Plätzen in der Altstadt bezaubernde Geschenkideen anbieten. Außerdem gibt es auf dem Karlsplatz eine Eisbahnen mit Blick auf die weltberühmte Schlossruine.

Der Weihnachtsmarkt am Wasserturm in Mannheim lockt immer wieder zahlreiche Menschen auf die Wege zwischen den kleinen Buden voller Andenken, Essen und Getränke. Der diesjährige Veranstaltungszeitraum ist vom 21. November bis 23. Dezember 2022, täglich von 11 bis 21 Uhr.

Redaktion

Mehr zum Thema

Seite 1 Schöne Märkte an der Weinstraße

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Vorweihnachtszeit Weihnachtsmärkte in der Region Schwetzingen und Hockenheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren