AdUnit Billboard
Bildung

Die Börse auf dem Stundenplan für Bergsträßer Schulen

Planspiel Börse der Sparkasse Bensheim – auch für Studenten, Azubis und Berufseinsteiger / Sonderwettbewerb von BA und Sparkasse

Von 
red
Lesedauer: 
Die Dax-Kurve an der Frankfurter Wertpapierbörse werden einige junge Bergsträßer in nächster Zeit genauer verfolgen.

Bergstraße. Die Sparkasse Bensheim lädt wieder zum Planspiel Börse ein, an dem Schüler aus weiterführenden Schulen, Auszubildende, Studenten und Berufseinsteiger aus der Region teilnehmen können. Neu und spannend in diesem Jahr: Das Planspiel Börse wird noch regionaler, denn der Bergsträßer Anzeiger und die Sparkasse Bensheim nehmen außer Konkurrenz teil und treten gegen die Teilnehmer an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Virtuelles Startkapital

Wie funktioniert das Planspiel Börse? Alle Teilnehmenden erhalten ein virtuelles Startkapital von 50 000 Euro. Dieses Kapital gilt es in einem Zeitraum von vier Monaten geschickt durch Transaktionen an der Börse zu vermehren. Die fiktiven Käufe und Verkäufe werden dabei fortlaufend mit den realen Kursen während der Börsenöffnungszeiten abgerechnet.

Anmeldung und Preise

Ansprechpartner bei der Sparkasse Bensheim: E-Mail an nadine.odobasic@sparkasse-bensheim.de oder vertriebsmanagement@sparkasse-bensheim.de

Weitere Informationen unter: www.planspielboerse.de/teilnahmebedingungen/

Anmeldungen zum kostenlosen Planspiel Börse sind ab sofort bis zum 16. November möglich. Höchstalter der Teilnehmer: 30 Jahre

Preise der Sparkasse Bensheim: 1. Preis: 500 Euro für das Team, 2. Preis: 300 Euro für das Team, 3. Preis: 200 Euro für das Team, Schulsonderpreis: 250 Euro für die Schule mit den meisten teilnehmenden Teams.

Preise des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen: 1. Preis: 1000 Euro für das Team, 2. Preis: 600 Euro für das Team, 3. Preis: 400 Euro für das Team, 4. Preis: 300 Euro für das Team, 5. Preis: 250 Euro für das Team

Sonderpreis des Bergsträßer Anzeigers: Der Sieger der Regionalwertung gewinnt einen Gutschein der Kletterhalle Bensheim.

Der simulierte Wertpapierhandel vertieft auf realistische Weise wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt Börsenwissen. Außerdem fördert der rund 17-wöchige Wettbewerb den Blick über den Tellerrand: Europaweit bieten Sparkassen aus fünf Ländern diese Aktion an. Bei der Bergstraßen-Variante beteiligen sich die Sparkasse Bensheim und der Bergsträßer Anzeiger ebenfalls mit virtuellen Musterdepots. Unter anderem mit börsennotierten Unternehmen aus der Region. Für die Sieger und Platzierten in der Gesamtwertung gibt es wertvolle Preise. Und wer in der Regionalwertung am besten gegenüber der Bensheimer Sparkasse und Bergsträßer Anzeiger abschneidet, erhält einen Sonderpreis.

„Die Sparkassen-Idee ist bereits über 200 Jahre alt: Sowohl gute persönliche Beratung als auch das Angebot fairer Dienstleistungen sind die Basis unseres Tuns. Zu unserem öffentlichen Auftrag gehört aber auch die finanzielle Bildung. Heutzutage gilt das insbesondere für solides Wertpapier-Wissen, denn vor allem die Geldanlage in Wertpapieren wird für die Vorsorge der jungen Menschen unerlässlich sein. Wir sind davon überzeugt: Wer sich in Finanzthemen gut auskennt, hat perfektes Rüstzeug für die eigene Zukunft.“, so Torsten Wienold, Bereichsleiter Vertrieb der Sparkasse Bensheim auf die Frage, warum die Sparkassen das Planspiel Börse seit 40 Jahren anbieten.

Mehr zum Thema

Quartalsbilanz

Umsatz und Verlust der Zwingenberger Brain AG steigen, Aktienkurs sinkt

Veröffentlicht
Von
Michael Roth
Mehr erfahren
Geldanlage

Aktien aus der Region gehen mit guter Substanz in unsichere Börsen-Zeiten

Veröffentlicht
Von
Michael Roth
Mehr erfahren
Sparkasse

Planspiel Börse geht in die nächste Runde

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren

„Uns ist es ein großes Anliegen, wirtschaftliche Zusammenhänge gerade auch jüngeren Menschen nahezubringen“, sagt Michael Roth, Geschäftsführer des Bergsträßer Anzeigers. Man berichte daher regelmäßig über Entwicklungen von Firmen in der Region, denn sie seien ein wichtiger Pfeiler des Wohlstands an der Bergstraße. Darüber hinaus werden im Aktienranking des Bergsträßer Anzeigers jeden Monat die Geschehnisse an der Börse beleuchtet. „Wer schon zeitig in Wirtschaftsdingen Bescheid weiß, macht in späteren Jahren, sei es bei Altersvorsorge oder Geldanlage, weniger verkehrt“, wirbt Roth für das Börsen-Projekt.

Jetzt anmelden

Die Registrierung zur Teilnahme am neuen Wettbewerb erfolgt nach Installation der Planspiel-Börse-App. Alternativ dazu kann man auch über eine Web-Version am Spiel teilnehmen. Zur Registrierung benötigt jeder Teilnehmer einen Registrierungscode von der Sparkasse Bensheim. Nicht nur der Depotgesamtwert entscheidet, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen. Dafür stehen speziell gekennzeichnete Wertpapiere aus einem Nachhaltigkeitsindex zum Handeln zur Verfügung. Der Bergsträßer Anzeiger wird regelmäßig über Zwischenstände des gesamten Projekts berichten und einzelne Teilnehmer porträtieren. red

Mehr zum Thema

Bergstraße „Ein Kind der Sparkassenwelt und bekennender Praktiker“

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1