AdUnit Billboard
Erfahrungsbericht - BAnane-Redakteur Marco hat am Sporteignungstest der Johannes-Gutenberg-Universität teilgenommen

Sporteignungstest als erster Schritt in Richtung Sportstudium

Lesedauer: 
Bevor es zum Sporteignungstest geht, müssen die richtigen Schuhe eingepackt werden. Ein Prüfungsinhalt bei BAnane-Redakteur Marco war Volleyball. © Mautry

Um in Deutschland ein Studium für Sportwissenschaften oder das Lehramt als Sportlehrer zu beginnen, fordert nahezu jede Universität einen bestandenen Sporteignungstest. Dieser besteht aus zehn bis 20 Disziplinen, welche in die Bereiche Leichtathletik, Turnen, Schwimmen, Mannschafts- und Rückschlagsportarten fallen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

An der Johannes-Gutenberg-Universität (JGU) Mainz durften sich schätzungsweise 200 Bewerber dem Sporttest stellen, bei welchem ihnen neben Prüfungen in drei Spielsportarten auch Leistungen in den Bereichen der Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit abverlangt wurden.

Jeder Bewerber erhielt vorab per Mail einige Anweisungen und seine Startzeit, zu dieser traf er dann auf dem Campus ein und nach einer 3G-Kontrolle ging man in einer Zehner -Gruppe in die Sporthalle. Nach der Waage, um das Gewicht festzustellen und einer kurzen Aufwärmphase kamen die Bewerber auch schon zur ersten Disziplin: Dem 60 Meter Sprint. Nach diesem ging es in den Kraftraum zum Bankdrücken, wobei das Gewicht immer prozentual zum eigenen Körpergewicht bestimmt wurde. Nach weiteren Prüfungen, unter anderem am Reck, Basketball, Standhochsprung und Volleyball, waren aus meiner Gruppe nur noch fünf Bewerber übrig. Die Durchfallquote bei den Sportprüfungen liegt an der JGU Mainz bei rund 60 Prozent. Denn erfüllt man nicht die gewünschte Anforderung in einer Disziplin, so erhält man ein Defizit in dieser. Beim zweiten Defizit zählt die Prüfung als nicht bestanden.

Mehr zum Thema

Gemeinschaft

Der Sport als Möglichkeit, um an der Bergstraße anzukommen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Medizin

Bergsträßer Nachwuchs-Hebamme über Geburten und die Betreuung werdender Eltern

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Interview

Auerbacherin fährt fürs Fern-Abi nach Hamburg

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Gerade die Vorbereitung ist wichtig ,um seinem Wunsch, Sport zu studieren, näher zu kommen. Marco Mautry

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1