AdUnit Billboard

Die Stelle, an der sich die Bergstraße gabelt

Die Bergstraße teilt sich in Zwingenberg in „alt“ und „neu“

Von 
tn/Bild: Neu
Lesedauer: 
© Thomas Neu

„Dorfidylle in der ältesten Stadt an der Bergstraße“ – so könnte man unseren heutigen Bildvergleich in der Reihe der „Bergsträßer Ansichts-Sachen“ betiteln, der uns nach Zwingenberg führt. Es zeigt die Stelle im Norden der Stadt, an der die Alsbacher Straße in die Darmstädter Straße mündet – also die Gabelung, an der die Bergstraße zu „alter Bergstraße“ (rechts) und „neuer Bergstraße“ (links) wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dass auf dem aktuellen Bild, das unser Fotograf am Montag aufgenommen hat, kein starker Verkehr auf der Bundesstraße zu sehen ist, mag den Ferien und der Uhrzeit geschuldet sein. Ansonsten herrscht große Betriebsamkeit auf der Zwingenberger Hauptverkehrsader B 3.

Auf der historischen Postkarte, die 1905 geschrieben wurde, erkennt man ganz im Hintergrund ein Fahrzeug, das in Richtung Bickenbach schon fast die Stadt verlassen hat, und ein Pferdefuhrwerk weiter im Vordergrund. Außerdem steht in gleicher Höhe ein Leiterwagen auf dem Bürgersteig. Die historische Postkarte hat uns freundlicherweise der Zwingenberger Geschichtsverein zur Verfügung gestellt. tn/Bild: Neu

Mehr zum Thema

Bergstraße

Die Bäckerei Schulz in Bensheim - mehr als nur ein Laden

Veröffentlicht
Von
tn/BILD: Thomas Neu
Mehr erfahren
Bensheim

Blühwiese: Ein kleines Dankeschön für die Spender

Veröffentlicht
Von
tn/Bild: Neu
Mehr erfahren
Städtebauprogramm

Zuschuss für zwei Innenstadt-Projekte in Zwingenberg

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1