Blaulicht

Nach Vollbrand eines Einkaufsmarktes in Lautern: 26-Jähriger Verdächtiger in Haft

Der Mann wurde am Donnerstag (17.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn die Untersuchungshaft wegen des Verdachts der Brandstiftung anordnete.

Von 
pol
Lesedauer: 

Lautertal. Ein 26-Jähriger steht im Verdacht, für einen Supermarktbrand in Lautertal mit Millionenschaden verantwortlich zu sein. Der Mann sei am Donnerstag in Untersuchungshaft gekommen, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Einem Sprecher der Staatsanwaltschaft zufolge geht es um den Vorwurf der schweren Brandstiftung sowie der Sachbeschädigung.

Nach dem Brand des Netto-Marktes in Lautern muss das Gebäude abgerissen werden. © Strieder, tm

Das Feuer hatte den Markt in Lautertal in der Nacht zum Sonntag komplett zerstört. Verletzt wurde niemand. Den Ermittlungen zufolge war das Feuer im Bereich der Laderampe ausgebrochen. Eine Verantwortliche des Supermarktes schätzte den Schaden laut Polizei auf mehrere Millionen Euro.

Mehr zum Thema

Großbrand

Großbrand in Lautern: Brandstiftung als Ursache?

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
Nach dem Feuerwehreinsatz

Großbrand in Lautern: Bei der Wasserversorgung bleiben Fragen offen

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
Feuerwehreinsatz

Millionenschaden beim Brand des Netto-Marktes in Lautern

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren

Zum möglichen Motiv des Verdächtigen und welche Spuren zu diesem geführt hatten, könnten aus ermittlungstaktischen Gründen noch keine Angaben gemacht werden, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. Der 26-Jährige habe sich zu den Vorwürfen bislang nicht geäußert. Die Ermittlungen dauern an.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren