Großbrand

Großbrand in Lautern: Brandstiftung als Ursache?

Von 
Thorsten Matzner
Lesedauer: 
Brandstiftung könnte die Ursache für das Feuer im Lauterner Netto-Markt sein. © Jürgen Strieder

Lautern. Der verheerende Brand im Netto-Markt in Lautern in der Nacht zum Sonntag könnte auf Brandstiftung zurückzuführen sein. Das ist das erste Ergebnis einer Untersuchung des Brandorts durch die Kriminalpolizei und das Landeskriminalamt am Dienstag.

Wie ein Sprecher auf Anfrage berichtete, hat sich bei der Untersuchung bestätigt, dass das Feuer an einer Laderampe hinter dem Markt ausgebrochen ist. Es hat dann auf das Gebäude übergegriffen, das relativ schnell komplett in Flammen stand. Es sei fahrlässige Brandstiftung möglich. Dabei wäre unabsichtlich glimmendes oder glühendes Material in den Müll gegeben worden, der an der Rampe gelagert wurde.

Die Polizei schließt aber auch vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Der Markt hatte am Samstag bis 20 Uhr geöffnet, die Mitarbeiter dürften relativ bald nach diesem Zeitpunkt nach Hause gegangen sein. Das Feuer wurde aber erst gegen 2 Uhr bemerkt. Die Ermittlungen der Polizei dauern nach Angaben des Sprechers noch an. tm

Mehr zum Thema

Nach dem Feuerwehreinsatz

Großbrand in Lautern: Bei der Wasserversorgung bleiben Fragen offen

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
Feuerwehreinsatz

Millionenschaden beim Brand des Netto-Marktes in Lautern

Veröffentlicht
Von
Thorsten Matzner
Mehr erfahren
Rosengarten

Etwa 300 Strohballen im Ried in Brand

Veröffentlicht
Von
wol
Mehr erfahren

Redaktion Lokalredakteur Lautertal/Lindenfels

Mehr zum Thema

Bergstraße Feuer in Asylunterkunft - Polizei vermutet Brandstiftung

Veröffentlicht
Mehr erfahren