AdUnit Billboard

Auf den Spuren der Metzendorf-Brüder

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Zahlreiche Gebäude, die von den Architekten Heinrich und Georg Metzendorf vor rund 100 Jahren geplant wurden, bereichern das Stadtbild von Bensheim und Auerbach. Auf einem ausgeschilderten Rundgang kann man sie erkunden, die CDU-Fraktion befasst sich bei ihrem Treffen am Dienstag, 9. August, mit dem baugeschichtlichen Erbe.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Die Häuser sind Ausdruck der damaligen Garten- und Landhauskultur. Den Eigentümern, die die Gebäude in den vergangenen Jahrzehnten renoviert haben und sich um ihre Erhaltung kümmern, gilt große Anerkennung“, sagt CDU-Stadtverordnete Petra Jackstein.

Als das neue Wohngebiet auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik Euler geplant wurde, war es ein Anliegen der Christdemokraten, dass die Metzendorf-Häuser in der Friedhofstraße saniert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Partei. Die Arbeiten dort sind nunmehr weit fortgeschritten – insbesondere bei den sogenannten Werkmeisterwohnungen, die von sozialgeschichtlicher Bedeutung sind. Repräsentative Villen im Landhausstil stehen am Fuß des Kirchbergs. Hier bekommt man einen Eindruck von Metzendorfs Wirken. 

Mehr zum Thema

Gemeindevertretung

Wo Sozialwohnungen in Einhausen entstehen können

Veröffentlicht
Von
kel/red
Mehr erfahren
CDU

Lorscher CDU informiert Mitglieder über Bauprojekte vom Ärztehaus bis zur Sporthalle

Veröffentlicht
Von
Nina Schmelzing
Mehr erfahren
Energie

Jetzt wird auch Sanieren teurer

Veröffentlicht
Von
Tobias Kisling
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1
  • Winzerfest Bensheim