Klare TuS-Niederlage ist zu verkraften

Frauen-Landesliga

Von 
mep
Lesedauer: 

Zwingenberg. Das Resultat liest sich deutlich: Mit 24:34 (11:13) verloren die Landesliga-Handballerinnen des TuS Zwingenberg ihr Heimspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TSG Offenbach-Bürgel. Dabei hielt das Team von TuS-Trainer Denad Peco die Niederlage gegenüber der herben 12:37-Pleite vom Saisonstart gegen diesen Gegner in Grenzen.

Aber so recht zufrieden waren die Zwingenbergerinnen nicht, vor allem, weil sie keinesfalls so viel schlechter waren als der Favorit. Immer dann, wenn Bürgel ins gebundene Spiel gezwungen werden konnte, war der TuS auf Augenhöhe, machte den Titelkandidaten das Leben schwer. „Man muss aber auch zugeben, dass Bürgel eine herausragende Stärke hat: Die Fehler des Gegners eiskalt zu bestrafen“, zollte TuS-Abteilungsleiter Stephan Wienand den Gästen Respekt: „Sie sind wahnsinnig schnell, ihr Umschaltspiel ist klasse.“ Dass die Niederlage verdient war, daran bestand am Ende kein Zweifel.

Die Gastgeberinnen erwischten einen guten Start, führten 7:4 und 8:6 (19.) und bis zum 14:17 (36.) war von einem Klassenunterschied nichts zu merken. Aber als Bürgel binnen drei Minuten den Vorsprung auf 21:14 schraubte, war die Entscheidung gefallen. „Da ließ die Moral etwas nach. Es war jedem klar, dass man gegen einen Gegner mit dieser Qualität nicht mehr zurückkommen kann“, erkannte Wienand. – TuS-Tore: Jamila Coban (7), Mirela Kaczynska (7/5), Franziska Ponzi (5), Sonja Rücker (2), Lena Wienand, Larissa Meffert, Nadine Hanske (je 1). mep

Mehr zum Thema

Handball

Tabellenführer TSG Bürgel gastiert in Zwingenberg

Veröffentlicht
Von
esi
Mehr erfahren
Basketball-Regionalliga

VfL-Basketballer beenden Negativserie mit 79:51-Sieg

Veröffentlicht
Von
kr
Mehr erfahren