AdUnit Billboard
Kindernachrichten Podcast

Hinter Pflaumenmus steckt viel Arbeit

Von 
fw
Lesedauer: 

Eines meiner Leibgerichte als Kind waren frische Waffeln mit Puderzucker und Pflaumenmus. Wusstet ihr aber, dass Pflaumenmus schon seit sehr langer Zeit gekocht wird?

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Geschichtsverein Zwingenberg plant jetzt demnächst wieder, Pflaumenmus zu kochen – wie es die Rodauer Landfrauen seit 35 Jahren machen.

Fred Fuchs © MM

Und Pflaumenmus, oder Latweje oder Latwerge, wie es auch genannt wird, ist ganz schön Arbeit. Zuerst müssen natürlich die Pflaumen geerntet werden. Die Kerne im Inneren der Frucht machen sich nicht gut im Mus. Deshalb müssen sie raus.

Mehr zum Thema

Zwingenberg

Lebendiges Museum und Latwergekochen in Zwingenberg

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
DEL-Saisonstart

Hecht und Goc: Zwei große Namen hinter der Bande der Adler

Veröffentlicht
Von
Philipp Koehl
Mehr erfahren

Die Früchte werden vorgekocht und kommen dann mit weiteren Zutaten in einen großen Bottich. Zusammen mit Kandiszucker, Zimt, Anis und weiteren Gewürzen wird die Masse dann gekocht. Wichtig ist dabei, dass das kochende Pflaumenmus niemals still stehen darf. Es muss die ganze Zeit gerührt werden. Und das zwölf Stunden lang.

Weil das für eine einzige Person zu anstrengend wäre, wechseln sich immer wieder Leute dabei ab. Wenn das Mus dann fest genug ist, dass es nicht mehr vom Brot laufen würde, wird es abgefüllt und kann verkauft werden. fw

Info: Den Kindernachrichten-Podcast von Fred Fuchs gibt es auf unserer Webseite: www.bergstraesser- anzeiger.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1