AdUnit Billboard

Maibergforum zu Burkina Faso

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Die Heppenheimer Akademie Haus am Maiberg lädt zu einem Maibergforum ein, in dem es am Mittwoch, 12. Oktober, von 19 bis 21 Uhr um das westafrikanische Land Burkina Faso geht. Berichtet wird vom Alltagsleben in Viernheims Partnergemeinde Silly. Referent ist Bouma Bazié, Lehrer für technische Fächer und Deutsch in Koudougou. Als zwölftes Kind einer Großfamilie kennt er das dörfliche Leben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Manfred Weidner moderiert das Forum mit Bildungsreferent Titus Möllenbeck. Weidner ist Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins Focus, der in Viernheim die Beziehungen zu den Partnerstädten pflegt. Die Folgen der politischen, wirtschaftlichen und persönlichen Probleme der Menschen in den armen Ländern erfahren Europäer durch die Fluchtbewegungen. Weniger bekannt sind die Lebensumstände in der Sahelzone, die sich durch Klimaveränderungen verschlechtert haben. Hinzu kommt, dass durch Terrorakte dschihadistischer Gruppen 1,5 Millionen traumatisierte Binnenflüchtlinge in Burkina Faso unterwegs sind. Allerdings soll im Vortrag von Bouma Bazié auch die Lebensfreude, der Stolz und die Würde der Menschen zum Ausdruck kommen.

Formlose Anmeldungen werden bis spätestens Freitag, 7. Oktober, erbeten (Telefon 06252 / 9306-12/15, E-Mail: d.ahl@haus-am-maiberg. de). Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1