AdUnit Billboard

Fahrt zur Hochzeit endet im Krankenhaus

Von 
ots
Lesedauer: 

Mannheim. Am Samstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, ereignete sich in Mannheim in Höhe der Einmündung der Lilienthalstraße zur Sonderburger Straße ein Verkehrsunfall. Zunächst befuhren ein Audi und ein Mercedes hintereinander die Lilienthalstraße in Richtung Blumenau. Kurz vor der Einmündung Sonderburger Straße überholte der Mercedes den vor ihm fahrenden Audi. Während des Überholvorgangs begann der Audi-Fahrer plötzlich in Feierlaune auf die bevorstehende Hochzeitsfeier Schlangenlinien zu fahren und traf hierbei den in gleicher Höhe befindlichen
Mercedes seitlich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Mercedes wurde daraufhin nach links abgewiesen und fuhr gegen einen Baum und riss einen Poller aus der Verankerung. Der Audi blieb auf der Lilienthalstraße mit einem Achsbruch stehen. Der im Pkw Mercedes befindliche Bräutigam und sein Fahrer verletzten sich beide schwer, so dass sie mit
Rettungswagen in Mannheimer Krankenhäuser eingeliefert werden mussten. Die beiden Insassen im Audi blieben durch den Zusammenstoß unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Der Schaden am Mercedes beläuft sich auf 30.000 Euro.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die für den Abend geplante Hochzeitsfeier aufgrund des Verkehrsunfalls ausfallen musste.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1