Kultur

Zwei Konzerte im Zwingenberger Mobile-Theater

Die französische Sängerin Gwennyn macht den Anfang. Außerdem treten Sängerin Sandie Wollasch und Gitarrist Matthias Hautsch im ältesten Bergstraßenstädtchen auf.

Von 
red
Lesedauer: 

Zwingenberg. Das Theater Mobile weist in einer Pressemitteilung auf kommende Veranstaltungen hin. Am Freitag, 20. Januar, Freitag, 20 Uhr, macht die französische Sängerin Gwennyn mit ihrer Avalon-Tour Station im Gewölbekeller des Alten Amtsgerichts (Obertor 1).

Mit traditionellen Songs und neuen Kompositionen, Songs in französischer Sprache und auf Bretonisch lade Gwennyn mit ihrer klaren und sinnlichen Stimme und tiefsinnigen Texten in eine Welt voller Träume und Emotionen ein, heißt es in der Ankündigung.

„Sie reißt das Publikum mit zum Singen und vor allem zum Tanzen, insbesondere wenn sie das ,Ev Chistr Ta Laou’ anstimmt, was hierzulande als ,Was wollen wir trinken’ von den „Bots“ in Zeiten der Friedensbewegung Bekanntheit erlangte. Gwennyn sei nicht mehr wegzudenken von den großen Festivals in Frankreich und ein großer Star in der bretonischen Musikwelt.

Gwennyn sowie das Duo Sandie Wollasch und Matthias Hauch gastieren am Wochenende im Theater Mobile. © Theater Mobile/Karlheinz Goder

Begleitet wird Gwennyn von großartigen bretonischen Musikern, wie zum Beispiel von Kevin Camus, einem der größten keltischen Piper und Flötisten Frankreichs. Unter der künstlerischen Leitung von Lebenspartner, Gitarrist und Arrangeur Patrice Marzin präsentiert sich ihre bretonische Musik als moderner keltischen Pop, der durch ein ausgezeichnetes Ensemble an Musikern zum Leben erweckt wird.

Eine Frau, ein Mann. Eine Stimme, eine Akustikgitarre. Sonst nichts. Wie klingt es, wenn alles aufs Wesentliche reduziert ist? Einfach wunderbar. Wunderbar einfach.

Keine Band im Hintergrund. Keine aufwendigen Soundeffekte: Sängerin Sandie Wollasch und Gitarrist Matthias Hautsch gastieren am Samstag, 21. Januar, 20 Uhr, im Gewölbekeller des Alten Amtsgericht. Dazu schreiben die Mobilisten: „Sie ergänzen sich auf einzigartige Weise. Die faszinierende Stimme von Sandie Wollasch zaubert gefühlvolle Atmosphäre.

Matthias Hautsch brilliert mit facettenreichen Klängen und atemberaubenden Tempi. Beide zusammen streicheln Herz und Seele.“ Zu zweit und unplugged verstehen es die professionellen Musiker, selbst voluminöse Songs von großen Formationen auf die Bühne zu bringen und interpretieren diese mit ihrer minimalistischen Instrumentalisierung überraschend neu.

Mehr zum Thema

Kultur

Zwingenberger Mobile: Hommage an Udo Jürgens

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Jazz-Konzert

Marcus Armani und das Leben des Django

Veröffentlicht
Von
Raimund Frings
Mehr erfahren

Dazu werden musikalische Perlen aus eigener Feder serviert, die aufhorchen lassen und musikalische Dimensionen sprengen.

Im letzten Jahr nutzten die beiden Musiker die Zeit und schrieben vier Stücke für ihr neues Album „The Simple Life“. Eine Hommage an „Queen“ liefert zum 30. Todestag von Freddie Mercury weiteren Zündstoff für die CD.

Sandie Wollasch, Matthias Hautsch. Eine Stimme, eine Gitarre, zwei Ausnahmekünstler. Sie leben ihre Spielfreude voller Leidenschaft.

Eintrittskarten gibt es auf der Webseite des Theaters Mobile, das seinen Karten-Shop über den Dienstleister „ztix“ organisieren. Eventuelle Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich, die eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn öffnet. red

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"