Medizinische Versorgung - Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg haben in Jugenheim ein Zentrum für Postbariatrische Chirurgie und Ästhetik eingerichtet Krankenhaus im Ostflügel von Schloss Heiligenberg

Von 
red
Lesedauer: 
Schloss Heiligenberg ist Sitz des Zentrums für postbariatrische Chirurgie und Ästhetik der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg. © Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg

Jugenheim. „Die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg unterstreichen mit der Einrichtung des Zentrums für postbariatrische Chirurgie und Ästhetik ihren medizinischen Versorgungsauftrag und untermauern mit dem neuen Standort auf Schloss Heiligenberg ihre zentrale Rolle als Eckpfeiler einer guten, wohnortnahen, medizinischen Versorgung“, erklärt Landrat Klaus Peter Schellhaas als Klinikdezernent des Bergsträßer Nachbarlandkreises Darmstadt-Dieburg.

AdUnit urban-intext1

Das Zentrum für postbariatrische Chirurgie und Ästhetik hat in diesen Wochen als weiterer Standort der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg auf Schloss Heiligenberg in Jugenheim seine Arbeit aufgenommen. „Als Erweiterung der bereits seit 2010 an den Kreiskliniken bestehenden Plastisch-Chirurgischen Abteilung bieten wir in unserem neuen Zentrum Plastische Chirurgie, Ästhetische Medizin und ganzheitliche Ernährungsmedizin auf hohem fachärztlichen Niveau“, erläutert Christoph Dahmen, Betriebsleiter der Kreiskliniken:

„Unter der Leitung von Chefarzt Dr. Anton Lang bietet ein engagiertes Team aus erfahrenen Fachärzten und medizinischem Fachpersonal eine Vielzahl an operativen und nichtoperativen Behandlungsmöglichkeiten sowie eine umfassende, nachhaltige Betreuung. Unser Angebot richtet sich hierbei gleichermaßen an Kassenpatienten, Privatversicherte sowie Selbstzahler.“ Neben dem gesamten Spektrum der Ästhetischen Chirurgie wird ein Hauptschwerpunkt die Postbariatrische Chirurgie sein. Dabei geht es um die Versorgung ehemals stark übergewichtiger Patienten, die aus eigener Kraft oder mit Hilfe einer Magenoperation viel Gewicht abgenommen haben.

„Infolge des starken Gewichtsverlusts kommt es bei den Betroffenen zu Ausbildung ausgeprägter Hautüberschüsse, wodurch unterschiedliche medizinische Probleme verursacht werden können“, erläutert Chefarzt Dr. Anton Lang. „Wir sind seit Jahren auf die operative Entfernung und Straffung ausgedehnter Hautüberschüsse nach starkem Gewichtsverlust spezialisiert und möchten nun den Betroffenen diese Kompetenz und Erfahrung in Form eines Schwerpunktzentrums zur Verfügung stellen.“

Anlaufstelle für die Region

AdUnit urban-intext2

Mit Blick auf die drastisch steigende Zahl krankhaft übergewichtiger Menschen gibt es aus Sicht der Klinik-Verantwortlichen einen stetig wachsenden Bedarf an Adipositas-Chirurgie und körperkontuierenden, postbariatrischen Eingriffen:

„Wir sehen unser neues Zentrum als zentrale Anlaufstelle in der Region, für all diejenigen, die unter den Folgeerscheinungen der Adipositas leiden. Mit der Betonung des Postbariatrischen Schwerpunkts unterstreichen wir unseren medizinischen Versorgungsauftrag und öffnen unser Angebot ganz bewusst einer Patientengruppe, die es sonst häufig schwer hat, eine solch umfängliche Versorgung zu erhalten“ erläutert Landrat Klaus Peter Schellhaas, der für die Kliniken verantwortliche Dezernent des Kreises. „Durch die enge Zusammenarbeit mit der Allgemeinchirurgischen Abteilung der Kreiskliniken, die in Groß-Umstadt Magenoperationen bei Adipositaspatienten durchführt, wird dieses Angebot abgerundet.“

AdUnit urban-intext3

Bereits im November 2014 hatte der Kreistag Darmstadt-Dieburg den Umbau des Ostflügels von Schloss Heiligenberg beschlossen. Bei der baulichen Umsetzung im historischen, denkmalgeschützten Schlossgemäuer kam es im Verlauf immer wieder zu nicht vorhersehbaren Schwierigkeiten und in deren Folge zu Verzögerung der Fertigstellung. Die Investitionskosten werden auf rund 3,5 Millionen Euro beziffert.

AdUnit urban-intext4

„Die Entscheidung, auf Schloss Heiligenberg das Zentrum für Postbariatrische Chirurgie und Ästhetik einzurichten, ist richtig. Neben den gesundheitspolitischen Aspekten sichert das Projekt nicht zuletzt den Erhalt des Kulturdenkmals Schloss Heiligenberg. Unsere Kreiskliniken untermauern mit ihrem neuen Standort auf Schloss Heiligenberg ihre zentrale Rolle als Eckpfeiler einer guten, wohnortnahen, medizinischen Versorgung“, so Landrat Schellhaas. red