Wellfleischessen in Beedenkirchen

Von 
Ferdinand Derigs
Lesedauer: 
Die Gäste ließen es sich das Wellfleisch und andere Leckereien schmecken. © Ferdinand Derigs

Beedenkirchen. Peter Eckel, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins in Beedenkirchen, und der stellvertretende Wehrführer Alexander Gärtner blickten zufrieden auf die gut besetzten Tische im Dorfgemeinschaftshaus. Die Feuerwehr hatte zu ihrem traditionellen Wellfleischessen eingeladen, dessen Einnahmen wie immer der Jugendfeuerwehr zugutekommen.

Das Wellfleischessen wird seit über 30 Jahren von der Feuerwehr organisiert. Es sind immer gerne auch Angehörige der Feuerwehren anderer Lautertaler Ortsteile dabei.

Um die vorbereiteten 150 Portionen Wellfleisch mit Sauerkraut und Brot vorzubereiten und mit Getränken an die vielen Gäste zu verteilen, waren unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwart Nils Koch die 23 derzeit in der Jugendfeuerwehr organisierten Kinder und Jugendlichen zusammen mit Eltern und allen Feuerwehrleuten im Einsatz.

Für den Nachmittag war ein von den Eltern gespendetes, reichhaltiges Kuchenbuffet vorbereitet. Davor standen mehrere Beförderungen und Ehrungen auf dem Programm. Wer wollte, konnte eine der von den Jugendlichen hergestellten Holzarbeiten, etwa ein Insektenhotel, gegen einen Obolus mit nach Hause nehmen. fred/Bild: fred

Freier Autor

Mehr zum Thema

Lautertal Meldungen aus Lautertal

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bensheim Zeller Feuerwehr würdigt langjährige Mitglieder

Veröffentlicht
Mehr erfahren