Zweckverband KMB

"Kanalhaie" in Lautertal unterwegs

Der Zweckverband KMB, der in Lautertal für die Kanalisation zuständig ist, warnt vor sogenannten Kanalhaien.

Von 
red
Lesedauer: 

Lautertal. Der Zweckverband KMB, der in Lautertal für die Kanalisation zuständig ist, warnt vor sogenannten Kanalhaien. Zurzeit seien unseriöse Rohrsanierer in der Gemeinde Lautertal unterwegs: Sie bedrängten Hauseigentümer an der Haustür, die Abwasserleitungen in den Kellerräumen überprüfen zu lassen. Anschließend würden für die Beseitigung angeblicher Schäden hohe Rechnungen gestellt.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"


Die „Kanalhaie“ seien unter anderem in Elmshausen in der Nibelungenstraße sowie am Felsenberg aufgetaucht, schreibt der Verband. Mitarbeiter des KMB seien zurzeit nicht unterwegs, um Abwasserleitungen zu überprüfen. Zudem informiert der Verband die Bürger immer schriftlich vorab über seine Maßnahmen. Die KMB-Mitarbeiter hätten einen Dienstausweis dabei.    red
Kontakt: KMB (Tel.: 06251 / 10960)

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Lautertal Arbeiten im Lustgarten in Lautern

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Finanzpolitik Finanzausschuss nimmt Lautertaler Jahresabschlüsse unter die Lupe

Veröffentlicht
Mehr erfahren