AdUnit Billboard

Siegerentwürfe für Bilfinger-Neubau

Die Siegerentwürfe stehen fest - so oder so ähnlich könnte die neue Konzernzentrale des Mannheimer Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger im Stadtteil Lindenhof aussehen. Die Modelle waren im Foyer des Existenzgründerzentrums Mafinex ausgestellt.

Bild 1 von 6

So stellt sich das Architekturbüro Turkali aus Frankfurt den Neubau vor (Ansicht von der Rückseite des Hauptbahnhofs). Ein 13-geschossiger, rund 53 Meter hoher Turm überrragt einen Flachbau. Rechts ist der Victoria-Turm zu sehen, im Vordergrund verläuft die Südtangente.

© Schall, Christian

Bild 2 von 6

Der Entwurf von hks aus Erfurt. Auch hier besteht das Ensemble aus einem Flachbau und 13-stöckigem Hochhaus. Über den langen, flachen Bau auf dem Platz vor dem Gebäude erfolgt der Zugang zur Bahnunterführung.

© Schall, Christian

Bild 3 von 6

Schmucker und Partner aus Mannheim hat dieses Modell eingereicht. Der Turm ist mit zehn Stockwerken etwas niedriger als bei den anderen Modellen, kann aber bei Bedarf um zwei bis drei Stockwerke erhöht werden.

© Schall, Christian
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 6

Der Neubau soll in Nachbarschaft zum Victoria-Turm entstehen, auf dem Gelände der heutigen Feuerwache. Auf dem Bild liegt die Fläche am linken Bildrand, in etwa auf der roten Fläche vor dem Victoria-Turm.

© kay sommer

Bild 5 von 6

Der geplante Standort der Bilfinger-Zentrale.

© Grafik MM

Bild 6 von 6

Die heutige Konzernzentrale von Bilfinger am Carl-Reiß-Platz/Augustaanlage.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1