AdUnit Billboard
Mannheim

Proteste bei GE

GE-Kundgebung zu den Verhandlungen zum Arbeitsplatzabbau am Dienstag in Mannheim Käfertal. 300 Teilnehmer waren zugegen.

Bild 1 von 8

Die IG Metall hat General Electric (GE) in Mannheim vorgeworfen, ...

© Manfred Rinderspacher

Bild 2 von 8

... die Verhandlungen zur Zukunft des Standorts zu torpedieren.

© Manfred Rinderspacher

Bild 3 von 8

Rund 300 Teilnehmer kamen deswegen zu einer Kundgebung zusammen.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 8

"Was wir hier erleben, ist mir noch nie im Leben passiert“, sagte der Mannheimer IG Metall-Chef Klaus Stein.

© Manfred Rinderspacher

Bild 5 von 8

Nach dem Aus der Turbinenfabrik sollte bis Endes dieses Jahres klar sein, was aus dem Standort und den verbliebenen 700 Beschäftigten wird.

© Manfred Rinderspacher

Bild 6 von 8

Ein weiterer Jobabbau ist unausweichlich.

© Manfred Rinderspacher

Bild 7 von 8

Von links: Rainer Schäfle (stellvertr. Konzernbetriebsratsvorsitzender GE Power), Elisabeth Möller (Konzernbetriebsratsvorsitzende GE Power und Betriebsratschefin am Standort Mannheim) und Klaus Stein (Chef Mannheimer IG Metall).

© Manfred Rinderspacher

Mehr zum Thema

Energie (mit Video und Fotostrecke)

Mannheimer GE-Mitarbeiter protestieren gegen Stellenabbau

Die Mannheimer IG Metall wirft General Electric vor, Verhandlungen zum jüngsten Stellenabbau zu torpedieren. Das Unternehmen selbst hofft auf eine Einigungsstelle.

Veröffentlicht
Von
Alexander Jungert
Mehr erfahren
Lokales

Kundgebung bei GE

Klaus Stein, Chef der Mannheimer IG Metall, spricht bei der Kundgebung von GE am Dienstag in Mannheim.

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Bild 8 von 8

Es scheint, als würden die Verhandlungen wesentlich länger dauern. „Wir erleben hier ein 'Täglich grüßt das Murmeltier'“, sagte Stein.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1