AdUnit Billboard
Natur und Umwelt

Gottesanbeterinnen fühlen sich an der Bergstraße wohl

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Gottesanbeterin ihr Territorium kontinuierlich nach Norden erweitert. Im Jahr 2006 konnten erstmals etablierte Vorkommen im Kreis Bergstraße nahe der Starkenburg in Heppenheim nachgewiesen werden.

Bild 1 von 8

Diese Gottesanbeterin hat Alexandra Boot in Bensheim im Garten ihrer Eltern entdeckt.

© Alexandra Boot

Bild 2 von 8

Und noch ein Foto von Alexandra Boot - Ein Exemplar an einer Wand in Bensheim.

© Alexandra Boot

Bild 3 von 8

Ein Exemplar in Hemsberg, aufgenommen von Nils Bartels am 2. August.

© Nils Bartels
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 8

Sven Donnhäuser hatte vor vier Wochen eine Begegnung in seinem Garten in den Weinbergen in Hambach.

© Sven Donnhäuser

Bild 5 von 8

Und nochmal die Gottesanbeterin in Hambach.

© Sven Donnhäuser

Bild 6 von 8

Im Garten in Hambach hangelt sie sich von Pflanze zu Pflanze.

© Sven Donnhäuser

Bild 7 von 8

Diese Gottesanbeterin hat Leser Bodo Mayer in Einhausen fotografiert.

© Bodo Mayer

Mehr zum Thema

Einhausen

Eine Gottesanbeterin in Einhausen gerettet

Rechtzeitig retten konnte das Ehepaar Mayer in Einhausen diese Gottesanbeterin. „Wir haben zwei Katzen, die keine Freigänger sind, wohnen im ersten Obergeschoss und wurden am 4. August damit konfrontiert, dass eine unserer Katzen ...

Veröffentlicht
Von
kel/Bild: Bodo Mayer
Mehr erfahren

Natur Gottesanbeterin in Auerbach entdeckt

„Hessens erste Gottesanbeterin wurde in Heppenheim entdeckt“, BA vom Freitag, 19. August {element} Ein Zufallsfund am 17. August: Zu später Nachtstunde entdeckte die promovierte Biologin Ute Reck eine Gottesanbeterin in ihrem ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Natur und Umwelt

Die Nosferatu-Spinne macht sich jetzt auch an der Bergstraße breit

Angst haben muss man vor der Giftspinne nicht, erklärt Werner Eck, Vorsitzender des Stadtverbands Bensheim/Zwingenberg im Naturschutzbund.

Veröffentlicht
Von
Sina Roth
Mehr erfahren

Bild 8 von 8

Und - last but not least - eine Gottesanbeterin in Zwingenberg.

© Nico Blüthgen

Fotostrecken

Veranstaltungen Impressionen vom Tabakfest und der Kerb 2022 in Lorsch

Die Kerb wird in Lorsch seit einigen Jahren in Verbindung mit einem Tabakfest gefeiert - so war es auch in diesem Jahr. Tabakanbau und Zigarrenfertigung bestimmten schließlich rund 300 Jahre den Arbeitsalltag zahlreicher ...

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
14
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1