Konjunktur - Lagarde glaubt an Aufschwung im Sommer Optimismus für Jahr 2021

Von 
dpa
Lesedauer: 
Christine Lagarde und Jens Weidmann beim Finanzministertreffen. © dpa

Augsburg/Berlin. Bundesbankpräsident Jens Weidmann und EZB-Präsidentin Christine Lagarde bleiben optimistisch, dass sich die Wirtschaft im Laufe dieses Jahres aus dem tiefen Konjunkturtal schleppen kann – trotz der verschärften Corona-Lockdowns in Deutschland und Europa. „Wenn es gelingt, die Pandemie im Verlauf des Jahres zunehmend in den Griff zu bekommen und die Eindämmungsmaßnahmen gelockert werden können, wird sich die Erholung der deutschen Wirtschaft fortsetzen“, sagte Weidmann der „Augsburger Allgemeinen“.

AdUnit urban-intext1

„Die wirtschaftliche Erholung hat sich zwar verzögert, ist aber nicht aufgehalten“, sagte Lagarde der Sonntagszeitung „Journal du Dimanche“. Man gehe von einem Aufschwung Mitte des Jahres aus, auch wenn weiterhin noch viele Unsicherheiten bestünden. Man sei vor noch unbekannten Risiken allerdings nicht sicher, warnte sie. 

Mehr zum Thema

Konjunktur EZB legt kräftig nach

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Notenbank EZB will wachsam bleiben

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Finanzen EZB will „grüner“ werden

Veröffentlicht
Von
Rolf Obertreis
Mehr erfahren

Italien Ex-EZB-Chef Draghi soll Expertenkabinett bilden

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren