Boveristraße

ABB zieht ins Turbinenwerk ein

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 
Blick auf das ehemalige Turbinenwerk in Mannheim. © Realogis/Aurelis

Mannheim. Im Mannheimer Turbinenwerk gibt es einen neuen Mieter: ABB wird spätestens im dritten Quartal 2022 in den Gewerbepark an der Boveristraße ziehen. Angemietet würden dort rund 2700 Quadratmeter Hallen- und 200 Quadratmeter Bürofläche, teilte der Projektentwickler Aurelis am Freitagmorgen mit.

AdUnit urban-intext1

„Für unsere Beschäftigten aus der Service-Werkstatt, der Produktion und dem Prüffeld waren wir noch auf der Suche nach geeigneten Flächen in unmittelbarer Nachbarschaft", sagte Volker Lindenau, Leiter des ABB-Geschäftsbereichs Antriebstechnik, laut Mitteilung. "Das Turbinenwerk ist fußläufig entfernt und deshalb optimal geeignet.“  Das Gelände des ehemaligen Turbinenwerks von General Electric (GE) umfasst mehrere Gebäude und Hallen auf rund 18 Hektar und liegt direkt an der B 38. Aurelis plant, das Areal zu einem aufstrebenden Gewerbepark zu entwickeln.

Gegenüber vom Turbinenwerk realisiert ABB derzeit einen Neubau, in den die Mitarbeitenden der operativen Einheiten – insbesondere der Geschäftsbereiche Antriebstechnik und Prozessautomation – des Forschungszentrums und der Dienstleistungsbereiche einziehen werden. Das Unternehmen legt die Standorte Mannheim und Ladenburg zusammen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.