Kia erlaubt einen Blick auf den neuen Sportage

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Der neue Kia Sportage wird Anfang 2022 ausgeliefert. © KIa

Kia hat die ersten Hüllen fallen lassen, der neue Sportage wirft seine Schatten voraus. Erste Komplettbilder des SUV-Bestsellers der Marke zeigen das Außen- und Innendesign der Modellversion für den globalen Markt. Daneben gibt es eine Premiere: Eine speziell für den europäischen Markt kreierte Version, die im September vorgestellt und ab Anfang 2022 ausgeliefert wird.

Die fünfte Sportage-Generation wurde in Zusammenarbeit der Kia-Designzentren in Korea, Deutschland, den USA und China entworfen. Optik und Charakter des Modells sind von der im Frühjahr vorgestellten neuen Kia-Designsprache "Opposites United" (Vereinte Gegensätze) geprägt. Auch im Profil bleibt der SUV seiner Sports Utility-DNA treu. Erstmals wird der Sportage mit einem farblich abgesetzten Dach angeboten.

Ein markantes Hightech-Element beim Interieur ist das breitformatige digitale Cockpit mit gekrümmtem Display und integriertem Touchscreen. An den praktischen Nutzwert wurde auch im Detail gedacht: Hinten in die Kopfstützen der Vordersitze sind Kleiderhaken integriert.

AdUnit urban-intext1