Festival - Weinheim kündigt Jazztage mit US-Stars an Ron Carter im Schlosshof

Von 
gespi Bild: Adam Warzawa/PAP/dpa
Lesedauer: 

Große Namen verspricht die Stadt Weinheim für ihre Jazztage 2021: Die US-Stars Ron Carter (Bild) und Billy Cobham sollen neben Markus Stockhausen, Ramon Valle und Lokalheldin Anke Helfrich im Mai und Juni an der Bergstraße auftreten. Das hat die Stadt bekannt gegeben.

AdUnit urban-intext1

Das Café Central und das Kulturnetzwerk Beyond Blue Connection bringen mit Unterstützung des städtischen Kulturbüros die Jazzstars nach Weinheim. Alle sind zuversichtlich, dass die Veranstaltung trotz Corona über die Bühne gehen wird. Der Vorverkauf hat bereits begonnen (Karten sind erhältlich unter: cafecentral.de).

Die Jazztage starten am Mittwoch, 12. Mai, im Café Central mit der Markus Stockhausen Group. Der Sohn des Komponisten Karlheinz Stockhausen zählt zu den Spitzentrompetern des europäischen Jazz. Am Samstag, 15. Mai, setzt Billy Cobham das Programm mit einem Konzert im Café Central fort. Der Schlagzeug-Virtuose zählt zu den wichtigsten Musikern des Jazzrock.

Heimspiel für Anke Helfrich

Mit drei Open-Air-Konzerten im Weinheimer Schlosshof werden die Jazztage im Juni fortgesetzt. Am Freitag, 4. Juni, ist dort das Trio des Pianisten Ramon Valle zu Gast. Tags darauf, am Samstag, 5. Juni, feiert die Weinheimer Pianistin Anke Helfrich im Schlosshof ein Heimspiel. Sie tritt mit ihrem Quartett auf.

AdUnit urban-intext2

Einer der ganz Großen des Jazz spielt am Sonntag, 6. Juni, zum Abschluss des Festivals: Der Bassist Ron Carter kommt mit seinem Golden Striker Trio. Kongeniale Mitspieler sind der Pianist Donald Vega und der Gitarrist Russel Malone, selbst ein großer Name im aktuellen Jazz. gespi Bild: Adam Warzawa/PAP/dpa