Fußball Zwingenberg muss heute wieder ran

Von 
hs
Lesedauer: 

Zwingenberg. Am vergangenen Donnerstag trat Fußball-C-Ligist SV Zwingenberg wegen personeller Probleme bekanntlich bei der SG Hammelbach nicht an – und bekam nun durch den Verband die Quittung: Das Spiel wird kampflos mit 3:0 für die SG als gewonnen gewertet – und im Rückspiel muss der SVZ auf das Heimrecht verzichten und in Hammelbach antreten.

AdUnit urban-intext1

„Das war erwartungsgemäß“, kommentierte Trainer David Vorreiter dieses Urteil und bedauerte den Spielausfall nochmals: „Ich bin wirklich der Letzte, der für eine Spielabsage plädiert. Wir haben wirklich verschiedene Möglichkeiten in Erwägung gezogen, aber letztlich war unsere Spieler-Ausfallquote einfach zu hoch und ein neuer Spieltermin nicht zu finden“, so der Coach, der selbst aus beruflichen Gründen im Odenwald gefehlt hätte.

Damit steht für den SV Zwingenberg bislang nur das torlose Auftakt-Remis gegen die TSV Auerbach II als (Teil-)Erfolg zu Buche. „Wir haben da gute Ansätze gezeigt und mit etwas Glück hätten wir gewinnen können. Nun gilt es daran anzuknüpfen und mit einem Heimsieg nachzulegen, um - wie gewünscht - gut in die Saison zu starten“, gibt der SVZ-Trainer eine klare Marschrichtung vor der Partie gegen den FC Fürth II (9.) vor. Diese wird wegen der Zwingenberger Kerb am kommenden Wochenende bereits am heutigen Mittwoch (19 Uhr) ausgetragen.

Ebenfalls vorgezogen: Nicht am dritten Spieltag am kommenden Wochenende, sondern bereits heute um 19.30 Uhr erwartet der SV Schwanheim in der Kreisliga D den TSV Reichenbach II. hs