AdUnit Billboard
Tennis

Zweimal ein 4:2 für Damen 50 des TC Heppenheim

Von 
kar/red
Lesedauer: 

Heppenheim. Die Damen 50 des TC Heppenheim waren in der Tennis-Verbandsliga gleich zweimal gefordert. Am Samstag gab es einen 4:2-Sieg in Eberstadt, tags drauf ebenfalls ein 4:2 beim BSC Urberach. Der Dank von Mannschaftsführerin Karin Böhm ging an Andrea Engel und Hildegard Koch, die kurzfristig eingesprungen waren, sowie Nele Rader, die gegen Urberach aushalf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

TCH-Punkte gegen Eberstadt: Katja Windecker 2:6, 6:2, 10:1; Andrea Engel 6:1, 6:3; Böhm/Windecker 7:6, 7:6; Wimmer/Engel 6:4, 6:2. – TCH-Punkte gegen Urberach: Karin Böhm 3:6, 6:0, 10:7; Elli Wimmer 6:0, 6:2; Katja Windecker 3:6, 7:6, 10:6; Walthes-Friton/ Rader 6:2, 6:1.

Herren Gruppenliga: BW Hünfeld – TCH 4:5. Perfekter Start für die Heppenheimer, die zuvor souverän 8:1 gesiegt hatten und nun auf Tabellenplatz zwei stehen. TCH: Jakub Kovalik 6:3, 6:2; Janis Wollenburg 3:6, 3:6; Dominic Eidenmüller 5:7, 6:1, 6:10; Oliver Gazzo 0:6, 0:6; Benny Schalthöfer 6:0, 6:1; Tobias Wimmer 6:7, 6:3, 1:10; Kovalik/Wollenburg 6:1, 6:2; Gazzo/Schalthöfer 0:6, 0:6; Eidenmüller/Wimmer 6:2, 6:4.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Herren 40, Gruppenliga: TCH – Mörlenbacher TC 5:4. Der Verbandsliga-Absteiger war ein echter Prüfstein. Den entscheidenden Punkt holten Formatschek/Weimar, die im Schlussdoppel nach verlorenem ersten Satz zunehmend die Kontrolle übernahmen und letztlich im Match-Tiebreak siegten. Besonders Karsten Formatschek hatte sich nach dem verpassten Verbandsliga-Aufstieg 2021 viel vorgenommen und punktete doppelt. – Ergebnisse: Joca Djordjevic – Marquard 6:3, 6:0; Alex Wiecha – Lutz 6:2, 6:1; Karsten Formatschek – Vogler 6:3, 6:3; Ken Schmitt – Stadler 7:6, 6:0; Gerolf Weimar – Unfried 6:4, 3:6, 5:10; Pascal Liebold – Hofmann 2:6, 2:6; Wiecha/Schmitt – Marquard/Vogler 7:5, 4:6, 6:10; Djordjevic/Liebold – Lutz/Stadler 2:6, 1:6; Formatschek/Weimar – Unfried/Hoffmann 4:6, 6:0, 10:5. kar/red

AdUnit Mobile_Footer_1