Tischtennis Zwei Asse gehen und zwei bleiben

Von 
cpa
Lesedauer: 

Lampertheim. Im Tischtennis ruht nach dem Saisonabbruch der Ball, der Spielbetrieb ist bis Ende August ausgesetzt. Ihre Planungen für die Spielzeit 2020/21 bringen die Vereine trotzdem voran – so auch der TTC Lampertheim, der seinen Kader für die fünfte Saison in der 3. Bundesliga Nord beisammen hat.

AdUnit urban-intext1

Die Namen der beiden Neuzugänge will Lampertheims Vorsitzender Uwe van gen Hassend erst nach Ablauf der Wechselfrist am 31. Mai bekanntgeben. Um die Abgänge macht der 59-Jährige aber kein Geheimnis. „Andrey Semenov und Istvan Molnar werden uns verlassen“, erklärt der TTC-Boss auf Nachfrage.

Der 22-jährige Semenov war erst im vergangenen Sommer von Zweitligist 1. FC Saarbrücken II ins Ried gewechselt, er geht zum ambitionierten Drittliga-Aufsteiger DJK Stuttgart. Der 21-jährige Molnar, seit 2018 beim TTC, wird in der Extraliga seines Heimatlandes Ungarn spielen. Deren Teams sind neuerdings verpflichtet, verstärkt heimische Talente einzubinden. Der Litauer Alfredas Udra und der Russe Dmitry Zakharo werden indes weiterhin für Lampertheim spielen. „Wir sind gut aufgestellt und werden eine ordentliche Mannschaft haben“, ist van gen Hassend guter Dinge. cpa