Vier Röcker-Tore für FC Starkenburgia

Lesedauer: 

Heppenheim. Markus Röcker ist nicht nur in torgefählicher Angreifer, er erwies sich gestern beim 4:1-Sieg des FC St. Heppenheim über die SG Unter-Abtsteinach auch als ausgebufftes Schlitzohr: Als sämtliche Gästespieler einen Freistoß vom Schiedsrichter noch nicht freigegeben sahen, zirkelte der Heppenheimer das Leder zum vorentscheidenden 3:0 ins Netz (48.). Selbstvertrauen hatte der Stürmer ohnehin schon im ersten Abschnitt mit einem Doppelpack gesammelt. Schließlich blieb es Röcker auch vorbehalten, den vierten FC-Treffer zu setzen.

AdUnit urban-intext1

Heppenheims Pressesprecher Peter Weis sah ein flottes Spiel und einen, auch in der Höhe, verdienten Erfolg. Trotz der Niederlage zeigte SG-Torwart Patrick Gräber(ehemals darmstadt 98) eine gute Leistung.

FC St. Heppenheim: Hader, Jansky, Gonzales, Kurt, Franck, Bergmann, Hoffmann (68. Frölich), Riedmüller (75. Lüdemann), Bee, Salewski (80. Guthier), Röcker.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Röcker (17., 45., 48., 68.), 4:1 Basaran (82.). - Schiedsrichter: Cavus (Darmstadt). - Zuschauer: 100. - Bes. Vorkommnis: Gelb-Rot für Krastel (87./SGU; Foulspiel). - Beste Spieler: Röcker / Georgiev, Emig. hei/ü