Gruppenliga - Bei der SG Dersim/VfR Rüsselsheim soll es keinen weiteren Punktverlust geben VfR Fehlheim hat Respekt vor dem starken Aufsteiger

Von 
net
Lesedauer: 

Fehlheim. Der VfR Fehlheim steht in der Fußball-Gruppenliga vor keiner leichten Aufgabe. Die Rasenspieler müssen bei der SG Dersim/VfR Rüsselsheim antreten und der Aufsteiger schlägt sich aktuell mehr als wacker. Platz vier steht für die neu gegründete Spielgemeinschaft aus der Opelstadt zu Buche, eine Platzierung, die für die Verantwortlichen des VfR nicht von Ungefähr kommt.

Der VfR Fehlheim hofft auf das Come-back von Joshua Rettig. © Neu
AdUnit urban-intext1

„Rüsselsheim verfügt über ein spielstarkes Team und hat große Qualitäten. Davon konnte ich mich selbst überzeugen und wir wissen, dass wir in allen Mannschaftsteilen gut und sicher stehen müssen“, betont Sascha Huy die Schwere der anstehenden Aufgabe. Da ist der Fehlheimer Trainer froh, dass die Formkurve seiner Kicker nach einer Woche mit Höhen und Tiefen wieder nach oben zeigt. „Die Spiele in Bürstadt und Dieburg waren von unserer Seite aus schwach, gegen Riedrode hat meine Mannschaft wieder gezeigt, zu was sie fähig ist. Daran gilt es anzuknüpfen“, hofft Huy, dass sich sein Team in Rüsselsheim wieder als geschlossene Einheit präsentiert.

Gerade dieses geschlossene Auftreten hat den VfR bei seinen positiven Auftritten bisher ausgezeichnet und stark gemacht. Darauf setzt der Trainer, zumal eine Rückkehr von Joshua Rettig in den Kader möglich scheint. „Dann könnte ich bis auf Dominik Melzer und Johannes Radmacher aus dem Vollen schöpfen und wir wären bedeutend variabler.“

Die Fahrt in die Opelstadt tritt der VfR mit dem Ziel an, so viel wie möglich mitzunehmen. „In erster Linie gilt es für uns, auswärts zu punkten. Um oben dranzubleiben, müssen wir aber eigentlich gewinnen. Die zwei Niederlagen haben uns zurückgeworfen und bei weiteren Punktverlusten würde der Abstand zum Tabellenführer Langstadt/Babenhausen weiter anwachsen. Das wollen wir in jedem Fall verhindern“, hat Sascha Huy den Blick auf die Tabellenspitze nicht verloren. net