AdUnit Billboard
Europa-League

UEFA-Präsident Ceferin bei Frankfurter Halbfinale

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Frankfurt. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin wird das Halbfinal-Rückspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League besuchen. Geplant ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auch ein Gespräch der Delegation der Europäischen Fußball-Union mit der Führungsspitze der Eintracht über die Europapokal-Reform ab 2024. Zuvor hatte der "Kicker" am Dienstag darüber berichtet. Frankfurts Vorstandssprecher Axel Hellmann hatte zuletzt Teile der geplanten Änderungen öffentlich kritisiert. Die Hessen treffen an diesem Donnerstag (21.00 Uhr) auf West Ham United (Hinspiel: 2:1).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Von 2024 an werden 36 statt 32 Teams an der Champions League teilnehmen. Verhandelt wird weiter darüber, ob zwei der zusätzlichen Plätze auf Basis früherer Ergebnisse und nicht des Abschneidens in der Vorsaison der nationalen Liga vergeben werden sollen. Der UEFA-Kongress tagt am 11. Mai in Wien, tags zuvor kommt das UEFA-Exekutivkomitee zusammen.

"Wenn du an der Champions League teilnimmst, wird dein Koeffizient immer höher, es wird immer mehr ein geschlossenes System", hatte Hellmann der Nachrichtenagentur AP zufolge gesagt. "Die nationale Qualifikation ist die wichtigste Tür, die offen gehalten werden sollte." Die Vereinigung der europäischen Ligen European Leagues teilt diese Position. Zudem wird die Aufstockung der Spiele um 100 Partien mehr kritisiert. Gespielt wird ab 2024 in der Vorrunde in einem Ligensystem.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1