AdUnit Billboard
Fußball aktuell

Tvgg Lorsch spielt noch 3:3 nach 1:3-Rückstand

Von 
eh
Lesedauer: 

Bergstraße. Vor dem Topspiel gegen den direkten Verfolger TSV Auerbach am Sonntag (15.30 Uhr) muss die Tvgg Lorsch mehr denn je um die Tabellenführung in der Fußball-Kreisoberliga bangen, denn gestern Abend reichte es in der Nachholpartie bei der SG Unter-Abtsteinach trotz spielerischer Überlegenheit und einem Chancenplus nur zu einem 3:3 (1:2)-Unentschieden, das nach einem 1:3-Rückstand kurz nach der Pause aber sogar noch als Teilerfolg gewertet werden musste.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Tvgg war klar am Drücker, doch die SGU glänzte durch ihre Standardstärke und traf einmal durch Makan zum 1:3 per Distanzschuss in den Winkel. Es spricht aber für die Moral der Lorscher, dass sie trotz dieser Nackenschläge nie aufsteckten. Nachdem in der ersten Hälfte noch die letzte Konsequenz in den Angriffsaktionen fehlte, wurden in den zweiten 45 Minuten viele gute Möglichkeiten erspielt, aber u. a. traf Konietzny nur die Latte, während Sommer und Reiter aussichtsreich das Ziel verfehlten.

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Tvgg Lorsch: Engelhardt - Koob, Reinke, Dingeldey, Konietzny, Krause,Pfaff, , Kögel, Grün, Bersch, Reiter; eingewechselt: Bolz, Sommer.

Tore: 1:0 Makan (19.), 1:1 Reiter (26.), 2:1 Magel (45.), 3:1 Makan (47.), 3:2, 3:3 Krause (60., 70.). hs

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Kreisliga A; SV Winterkasten – SC Rodau 0:2. Die Rodauer haben gestern Abend im Nachholspiel in Winterkasten einen wichtigen Sieg im Kampf gegen die Abstiegsrelegation eingefahren. „Wir sind an unsere Chancenverwertung gescheitert“, sagte Kai Blessing vom SVW-Vorstand. Vor allem in der Anfangsviertelstunde verpassten die Gastgeber, die Drittletzter bleiben, mehrfach die Führung.

Mehr zum Thema

Fußball-Kreisoberliga

Fußball-Kreisoberliga: TSV Auerbach kann Tvgg Lorsch auf die Pelle rücken

Veröffentlicht
Von
net
Mehr erfahren
Lokalsport Bergstraße

Tvgg Lorsch kommt in Einhausen mit 0:6 unter die Räder

Veröffentlicht
Von
net
Mehr erfahren

Die Gäste kamen durch Florian Mitsch zum 0:1 (34.) und nahmen Winterkasten damit den Wind aus den Segeln. Im zweiten Abschnitt bremste Maik Müller mit dem 0:2 in der 64. Minute den Sportverein aus. „Rodau hat das dann gut verteidigt und bei uns ist nicht mehr viel gelaufen“, so Blessing.

SV Winterkasten: Johannes Daum - Christian Daum, Maximilian Pfeifer, Brockmeyer, Bersch, Hofmann, Götz, Kopp, Untereiner, Sebastian Kredel, Nils Arras. - Eingewechselt: Vollrath, Schneider, Johannes Arras.

SC Rodau: Bauer - Leon Elvenkemper, Steinke, Ahmad, Maik Müller, Mitsch, Löw, Pacholczyk, Borger, Brighina, Öner. - Eingewechselt: Kloster, Hutter.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Tore: 0:1 Mitsch (35.), 0:2 Löw (64). - Schiedsrichter: Krause (Ober-Beerbach). - Zuschauer: 40. - Beste Spieler: Christian Daum / Maik Müller, Löw, Kloster. eh

AdUnit Mobile_Footer_1