AdUnit Billboard

TSV Reichenbach stolpert in Rodau

Von 
eh
Lesedauer: 

Der SC Rodau hat in der Fußball-Kreisliga A für eine Überraschung gesorgt: Mit 3:1 besiegte das ersatzgeschwächte Team von Trainer Ron Hachenberger den bisherigen Tabellenführer TSV Reichenbach, der nach drei Erfolgen die erste Niederlage in dieser Saison kassierte. „Wir haben nur eine halbe Stunde guten Fußball gespielt“, berichtete TSV-Spielertrainer Christian Bauer. „Das reicht einfach nicht, am Ende geht der Sieg für Rodau in Ordnung.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Gastgeber gingen bereits mit ihrer ersten gefährlichen Offensivaktion in Führung. Nach etwa 20 Minuten übernahmen die Gäste das Kommando und erspielten sich eine Reihe erstklassiger Möglichkeiten. Das 1:1 war angesichts der Anzahl und der Qualität der Chancen „zu wenig“, meinte Bauer. Entweder scheiterten die TSV-Kicker an SC-Keeper Harald Bauer oder verzogen knapp. Im zweiten Abschnitt ließ Reichenbach zunächst weitere Gelegenheiten ungenutzt und kassierten per Konter das 2:1. Die Vorentscheidung, so Christian Bauer. „Das Tor hat uns den Stecker gezogen.“

SC Rodau: Bauer - Leon Elvenkemper, Steinke, Ahmad, Maik Müller, Mitsch, Alexander Quadt, Ohlenschläger, Kloster, Rohr, Alle Koppas. - Eingewwechselt: Hölzel, Brighina, Pacholczyk.

TSV Reichenbach: Scharschmidt - Böhm, Füchtenkordt, Metzner, Oberle, Muzhaqui, Gehrig, Julian Beilstein, Christopher Beilstein, Stelljes, Tesanovic. - Eingewechselt: Bauer, Altetiemann, Müller.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Tore: 1:0 Quadt (4.), 1:1 Julian Beilstein (38.), 2:1, 3:1 Mitsch (60., 70,). - Schiedsr.: Kyei (Pfungstadt).. - . Beste Spieler: Bauer, Mitsch / -. eh

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1