AdUnit Billboard
Verbände - Kreistag stimmt Verkleinerung der Mannschaftsstärke ab 2023 zu / Sportwart Werner Kober nach Jahrzehnten im Vorstand verabschiedet

Tischtennis im Kreis nur noch zu viert

Von 
drei/ü
Lesedauer: 
Werner Kober erhielt für seine 50-jährige Vorstandsarbeit die Ehrenmitgliedschaft im TT-Kreis und die Ehrenmedaille des hessischen Verbandes; das Bild zeigt beim Kreistag (v.l.) Kreiswart Jakob Machel, Gisela und Werner Kober sowie Ursula Luh-Fleischer, die Vizepräsidentin des Hessischen Tischtennis-Verbandes. © Dreißigacker

Bergstraße. Kreiswart Jakob Machel ist von den Vertretern der Bergsträßer Tischtennisvereine für weitere drei Jahre im Amt bestätigt worden. Beim Kreistag in Auerbach (dem ersten nach zweijähriger pandemiebedingter Pause) votierten die Delegierten – nur die SG Hüttenfeld fehlte – einstimmig für den 70 Jahre alten Ellenbacher. Machel ist seit nunmehr 36 Jahren im Amt und damit dienstältester Fachwart im Sportkreis.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auszeichnungen im Tischtennis-Kreis

  • Der scheidende Sportwart Werner Kober erhielt von HTTV-Vizepräsidentin Ursula Luh-Fleischer die höchste Auszeichnung des Verbandes, die Ehrenmedaille, überreicht. Sichtlich ergriffen skizzierte Jakob Machel die besonderen Verdienste seines Freundes und Weggefährten in fünf Jahrzehnten Ehrenamt. Daher war es keine Frage, dass Kober vom Tischtenniskreis Bergstraße zum Ehrenmitglied ernannt wurde.
  • Torsten Hensel (Schiedsrichterwart) wurde ebenso mit einer Ehrenmedaille bedacht wie in Abwesenheit die beiden scheidenden Klassenleiter Thomas Mahnert und Manfred Gollmer.

Bei den weiteren Wahlen drehte sich das Personalkarussell ordentlich. Neuer Sportwart ist Torsten Elbert (vormals Schülerwart). Er folgt auf Werner Kober. Der Lorscher kandidierte nach fünf Jahrzehnten nicht mehr für ein Amt im Kreisvorstand, wollte den Weg freimachen für „jüngeres Personal“.

Das Amt des Jugendwartes übernimmt Adrian Kreuzer (vormals Lehrwart) von Jürgen Dreißigacker, der es 18 Jahre lang innehatte. Dreißigacker ist nun Pressewart und beendet damit eine jahrelange Vakanz auf diesem Posten. Schiedsrichterwart bleibt Torsten Hensel, die Position des Schülerwarts ist weiter unbesetzt. Die Kreiskasse wird künftig vom Verbands-Vizepräsident für Finanzen, Peter Metzger, verwaltet. Er folgt auf Kassenwart Uwe Lautenschläger.

Zwei schwierige Jahre mit vielen Einschränkungen bilanzierte Jakob Machel in seinem Rückblick. Auch wenn Corona noch nicht überwunden sei, bleibe die Hoffnung, dass die im September beginnende Verbandsrunde wieder unter normalen Umständen ablaufen könne. Die Verbände hätte es sich bei ihren Entscheidungen nicht leicht gemacht, so Machel in seinem Rückblick. Unverständnis herrschte jedoch bei den unterschiedlichen Auslegungen, die für viele nicht ganz nachvollziehbar waren. Als Beispiel nannte er die Kerngemeinde Birkenau: Die ortsansässige TTG spielt in Baden-Württemberg und konnte die Verbandsrunde fortsetzen, die Ortsteil-Vereine Hornbach, Löhrbach und Nieder-Liebersbach, im hessischen Verband organisiert, durften nicht weiterspielen. Machel: „Das alles bleibt hoffentlich Schnee von gestern.“

Neue Spielklasse für die U17

Ein groß diskutiertes Thema ist die Umstellung der Mannschaftsstärke von Sechser- auf Viererteams. Der Beirat des Hessischem Tischtennis-Verbandes (HTTV) hat im März beschlossen, ab der Saison 2023/24 auf Hessen- und Verbandsebene diese Regelung einzuführen. Der Bezirk zieht 2027/28 nach.

Vom SV Mörlenbach wurde ein Antrag gestellt, auch im Kreis Bergstraße ab der Saison 2023/24 in Kreisliga und 1. Kreisklasse mit Vierermannschaften zu spielen. Derzeit sind hier Sechsermannschaften am Start. Die Mehrheit der Vereine stimmte den Anträgen zu. Abgelehnt wurde dagegen der Antrag – ebenfalls vom SV Mörlenbach eingereicht –, das Bundessystem durchzuspielen und nicht nach dem Siegpunkt abzubrechen.

Torsten Elbert brachte den Antrag auf den Weg, eine U17-Spielklasse einzuführen, da die neue Altersklasse U19 aus vier Jahrgängen besteht. Einstimmig wurde der Antrag angenommen. Dieser soll nun der nächsthöheren Instanz vorgelegt werden. drei/ü

Mehr zum Thema

Justiz

Justizminister Poseck plädiert für Vorratsdatenspeicherung in Hessen

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Fußball

Fußball: Neuregelung von Hessen- bis Gruppenliga ab Juli

Veröffentlicht
Von
cpa
Mehr erfahren
Tischtennis

Werner Kober war schon im Amt lange vor dem „click“

Veröffentlicht
Von
drei/ü
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1