Fußball

SV Waldhof plant „Verrücktes“

In Oldenburg soll der erste Auswärtssieg gelingen

Von 
alex
Lesedauer: 

Mannheim. Die gewohnten Abläufe zu verändern, um einen neuen Reiz zu setzen und eine mentale Blockade zu lösen, gehört zu den gängigen Rezepten zur Krisenbewältigung im Sport. Beim Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim ist in den Tagen nach dem 2:1-Sieg gegen Zwickau viel darüber diskutiert worden, wie am Sonntag (13 Uhr) im letzten Pflichtspiel des Jahres beim VfB Oldenburg das gelingen kann, woran der SVW in dieser Hinrunde bisher meist kläglich gescheitert ist: ein Auswärtssieg.

„Wir suchen nach Lösungen. Es gibt die eine oder andere Überlegung, mal etwas anders zu machen – vielleicht sogar etwas Verrücktes“, sagte Trainer Christian Neidhart. Eine kleine Änderung der Abläufe gab es schon: Die übliche Spieltags-Pressekonferenz beim SVW fiel aus, was vor allem an der Termintaktung in der Englischen Woche lag.

Trainer Neidhart würde die Debatte um die chronische Auswärtsschwäche, die die Stimmung im Umfeld vermiest und die sportlichen Ziele gefährdet, am Sonntag liebend gerne zu den Akten legen. „Ihr stellt mir immer die gleichen Fragen. Ich gebe euch immer die gleichen Antworten“, hatte er schon auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am vergangenen Samstag in Halle gesagt – das dann mit 1:3 verloren ging.

Mehr zum Thema

Fußball

Der SV Waldhof Mannheim hat ein Luxusproblem

Veröffentlicht
Von
alex
Mehr erfahren

„Es kann nicht sein, dass wir in sieben Spielen auswärts nur einen Punkt machen. Damit sind wir nicht zufrieden. Das muss der Trainer lösen. Da muss die sportliche Leitung liefern“, sagte Präsident Bernd Beetz beim Zwickau-Spiel. Der Trainer, das legen die Aussagen des Mäzens nahe, dürfte das Team aber auch dann auf den Re-Start im neuen Jahr vorbereiten, wenn es in Oldenburg erneut nicht mit einem Sieg klappt.

Innenverteidiger Gerrit Gohlke kehrt nach seiner Gelb-Rot-Sperre in Oldenburg zurück in den SVW-Kader. Auch Routinier Marc Schnatterer soll nach Angaben von Trainer Neidhart beim letzten Ligaspiel des Jahres wieder dabei sein. alex