AdUnit Billboard
Fußball - SV Sandhausen hatte kurzfristig auf Trip nach Spanien verzichtet / Zweitligist plant ohne Angreifer Conteh

SV Sandhausen: Dreitägiges Heim-Trainingslager ist nun die Alternative

Von 
dpa
Lesedauer: 

Sandhausen. Nach der Absage des Trainingslagers in Spanien hat der SV Sandhausen seine Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der 2. Fußball-Bundesliga neu geplant. In einem Kurztrainingslager vor Ort will der nordbadische Fußball-Zweitligist sein Training intensivieren. Von Donnerstag (6.) bis Samstag (8.) wird die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz dafür in einem Hotel in Reilingen nur wenige Kilometer von Sandhausen entfernt wohnen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Christian Conteh wird das Heim-Trainingslager nicht mehr mit dem Team absolvieren. Der Stürmer darf den Club verlassen. Der erst im Sommer von Feyenoord Rotterdam ausgeliehene 22-Jährige kam nur auf 33 Einsatzminuten bei den Schwarz-Weißen. Der niederländische Spitzenclub aus Rotterdam will dem Angreifer nun andernorts mehr Spielpraxis ermöglichen.

Auf eine Reise nach Chiclana de la Frontera hatte der Verein – wie berichtet – aufgrund der Corona-Situation in Spanien kurzfristig verzichtet. Nach der kurzen Winterpause trifft der abstiegsbedrohten Zweitliga-16. am 16. Januar auf den SSV Jahn Regensburg. dpa

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Fußball

SV Waldhof: Tim Schork folgt Jochen Kientz nach

Veröffentlicht
Von
lsw/th/alex/hs
Mehr erfahren
Fußball

Sandhausen hofft auf Trotzreaktion

Veröffentlicht
Von
mw
Mehr erfahren
Bergstraße

Zweitliga-Abstiegskandidat Sandhausen von Lilien gedemütigt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1