Tischtennis

SSG Bensheim II lässt nur den Ehrenpunkt zu

Klares 9:1 gegen geschwächten TuS Zwingenberg

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die SSG Bensheim konnte in der Tischtennis-Bezirksklasse wegen großer Aufstellungsprobleme nur mit einem Rumpfteam gegen den stark eingeschätzten TTC Lampertheim IV antreten und musste sich erwartungsgemäß 1:9 geschlagen geben. Den Ehrenpunkt für die SSG erzielte Hartmuth Schmidt an Punkt drei in einem sehenswerten Spiel nach 0:2-Satzrückstand gegen Wenz.

Kreisliga: SSG Bensheim II – TuS Zwingenberg 9:1. Besser machte es die Zweite. Die SSG trat mit Edeljoker Ralf Ritz für den erkranken Andreas Bormuth an, auf Zwingenberger Seite fehlten dagegen der Spitzenspieler Bernd Krause sowie Punkt drei Gunter Schöcker. Damit waren die Bensheimer klar favorisiert, was sich mit einer 3:0-Führung nach den Doppeln bestätigte.

In den Einzeln hatten die Gastgeber meist leichtes Spiel. Zu kämpfen hatte Thomas Hunger gegen Oliver Tiller, den er nach harten vier Sätzen am Ende mit 11:3 im fünften Satz deutlich bezwang. Erst beim Stand von 7:0 holte Adam Kern durch ein 3:0 gegen Ralf Ritz den Zwingenberger Ehrenpunkt.

Spannung im finalen Match

Das abschließende Match zwischen Michael Povazan und Tiller war die spannendste Partie des Abends und endete glücklich für den Bensheimer mit 12:10 im fünften Satz. Povazan wehrte zwei Matchbälle ab und entschied am Ende das Spiel mit einem Ass für sich.

SSG-Punkte: Hunger/Antes, Povazan/Christophel, Seeger/Ritz, Povazan (2), Hunger, Antes, Christophel, Seeger. red