AdUnit Billboard
Schwimmen - Bensheimer sind beim DJK-Wettkampf der drittbeste Verein

SSG bei Bundessportfest auf Medaillenjagd

Von 
ker
Lesedauer: 
Stark vertreten waren die SSG-Schwimmer beim DJK-Bundessportfest. © SSG Bensheim

Bensheim. Beim DJK-Bundessportfest in Schwabach bestritten 18 Schwimmer der SSG Bensheim zur Freude ihrer mitgereisten Fans erfolgreiche Wettkämpfe. Sie absolvieren insgesamt 76 Einzelstarts und sechs Staffeln. Im Medaillenspiegel erreichten die Bensheimer mit 70 Medaillen den dritten Platz hinter den Mannschaften der DJK Delphin Osterfeld (94) und der SG Gelsenkirchen (91).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zudem kamen zwei SSG-Aktive unter die zehn punktbesten Teilnehmer. Bei den Damen wurde Lorena Rosenkranz (Jg. 2005) mit 475 Punkten über 100 m Freistil in 1:06,25 Minuten Vierte, knapp hinter der Drittplatzierten (Jg. 2007) aus Gelsenkirchen, die über die gleiche Strecke in 1:06,21 mit 476 Punkten nur einen Punkt mehr hatte. Bei den Herren wurde Ulrich Späth (AK45) mit 50 m Brust in 0:35,89 Minuten und 377 Punkten hinter den Freistilschnellsten sehr guter Sechster.

Die 70 Medaillen teilten sich auf in 41-mal Gold, 17-mal Silber und zwölfmal Bronze. Aufgrund der sehr starken Konkurrenz im Jahrgang 2007 weiblich hatten Mathilda Sundermann und Katharina Späth als einzige das Nachsehen und mussten ohne Medaille heimfahren. Immerhin sprangen auf der 50-Meter-Bahn Bestzeiten heraus.

Mehr zum Thema

Leichtathletik

Vier Medaillen für LG Bensheim, aber Gang verpasst Bronze

Veröffentlicht
Von
fo
Mehr erfahren
Schulsport

Nur eine Darmstädter Schule ist zu stark für überzeugendes AKG-Team

Veröffentlicht
Von
fo
Mehr erfahren

Die erfolgreichen SSG-MedaillenjägerInnen sind Thalia Sauer, Nicolas Murolo, Jasper Buttero, Anton Steffens (alle Jg. 2010), Georgios Chatzopoulos (2009), Eleonora Heim, Sarah Wehrle, Merle-Marie Pieper (sie unterbot über 200 m Rücken mit 2:59,74 erstmals Mal die Drei-Minuten-Grenze), Belle Guo (alle 2008), Yannick Weiß (2007), Finja Florentin Lang, Breeze-Kate Guo (beide 2006), Lorena Rosenkranz (2005), Eric Borns, Ulrich Späth (beide Ak45) und Kerstin Rudert (Ak 50). ker

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1