Kegeln

SG Bensheim/Heppenheim in Rekordlaune

Gruppenliga-Spitzenreiter baut mit Bestmarke von 3407 Kegel seine Führung aus

Von 
red/hs
Lesedauer: 

Bergstraße. Besser hätte es am vergangenen Wochenende für die SG Bensheim/Heppenheim in der Kegel-Gruppenliga nicht laufen können. Mit einem Mannschaftsrekord von 3407 Kegel sicherte sie sich nicht nur einen deutlichen 6 :2-Sieg gegen Blau-Weiß Mörfelden (5.), sondern die Verfolger RW Walldorf und GW Offenbach verloren unerwartet deutlich ihre Auswärtsspiele. Somit konnte sich Bensheim/Heppenheim nicht nur an der Tabellenspitze weiter festsetzen, sondern auch noch den Abstand auf den zweiten Platz auf drei Punkte vergrößern.

Auf der SG-Seite trumpften gleich zu Beginn Erich Knapp und Martin Köppner mit jeweils 3:1 Satzpunkten und starken 581 bzw. 580 Kegel auf. Nur Stefan Schambach verlor sein Spiel mit 1:3 Sätzen und 556 Kegel gegen den Tagesbesten aus Mörfelden, Christoph Frank, der ein tolles Ergebnis mit 589 Kegel spielte.

Dann ließen - wie gewohnt - Marc Speckhardt, Jochen Weber und aus einer Krankheitspause zurückgekehrte Alexander Zeig nichts mehr für den Spitzenreiter anbrennen. Während Weber mit 2:2 Satzpunkten) und das schlechtere Ergebnis von 554 :564 verlor, machten Zeig und Speckhardt ihre Sache besser. M Letzterer spielte hervorragende 574 Kegel und gewann vier Satzpunkte und ließ somit seinem Gegner (498) keine Chance. Zeig sicherte mit sehr guten 563 Kegel (3:1 Sätze) schließlich den Mannschaftspunkt gegen Mörfelden und machte die SG-Rekordmarke perfekt.

Mehr zum Thema

Lokalsport Bergstraße

SG Bensheim/ Heppenheim souverän in Sachsenhausen

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Lokalsport Bergstraße

Nibelungen Lorsch patzt im Kellerduell

Veröffentlicht
Von
hub
Mehr erfahren
Kegeln

Kegeln: Nibelungen-Zweite verpasst Platz eins

Veröffentlicht
Von
hub
Mehr erfahren

Somit kommt es am Samstag (21./11 Uhr) für Bensheim/Heppenheim zu einem vorentscheidenden Spiele bei GW Offenbach II. Der Tabellenvierte weist derzeit vier Minuspunkte mehr als die SG ab und könnte bei einem Auswärtssieg von der SG endgültig im Aufstiegskampf abgeschüttelt werden. red/hs