AdUnit Billboard
Bezirk Starkenburg

Schützen tasten sich wieder heran

Von 
wfe
Lesedauer: 

Bergstraße. Einen Rückblick der besonderen Art gibt es beim Schützenbezirk Starkenburg, dessen Vereine aus den früheren Schützenkreisen Bergstraße und Odenwald in den ersten drei Jahren nach seiner Gründung Stück für Stück zusammen wuchsen, ehe sie wie auch das gesamte Schützenwesen in Hessen und Deutschland durch Corona jäh ausgebremst wurden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Daran änderte auch der Versuch im Spätsommer 2020 nichts, den Wettkampfbetrieb wieder in Gang zu bringen, was nach maximal vier ausgetragenen Rundenkämpfen angesichts des erneuten Lockdowns im Herbst hinfällig wurde. Nichtsdestotrotz hielten sich die Schützen in „abgespeckter“ Form unter Berücksichtigung der verordneten Regularien fit, um für den „Tag X“, der ein weitgehend normales Training sowie den Wettkampfbetrieb wieder zulassen soll, gewappnet zu sein.

Am Samstag, 14. August, um 16 Uhr möchte sich der Vorstand des Schützenbezirks Starkenburg mit den Delegierten der Vereine (nur ein Vertreter je Verein darf teilnehmen) im Schützenhaus in Waldmichelbach-Siedelsbrunn unter strengen Hygienebedingungen treffen. Kurz vor dem vierten Jahr des Bestehens des Schützenbezirks am 1. September sollen neben Berichten zu dieser denkwürdigen Zeit mit der turnusmäßig anstehenden Neuwahl des Bezirksvorstandes wichtige Weichenstellungen für die Zukunft gestellt werden.

Angesichts der aktuellen Situation wollen die Bezirksverantwortlichen mit Bedacht nach vorne schauen und baldmöglich wieder in den Normalbetrieb zurückkehren. wfe

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1