Handball Neue Trainerin für Kurpfalz Bären

Von 
mjw
Lesedauer: 

Ketsch. Franziska Steil (geb. Garcia-Almendaris/Bild: Bären) wird die Kurpfalz Bären Ketsch ab der Saison 2021/22 als neue Cheftrainerin betreuen. Damit hat der designierte Absteiger der Handball-Bundesliga der Frauen eine Nachfolgerin für Adrian Fuladdjusch gefunden, der den Club nach sechs Jahren in Richtung Buxtehuder SV verlassen wird.

AdUnit urban-intext1

Die ehemalige Bären-Spielerin begann mit dem Handball beim brandenburgischen SV Chemie Guben. Franziska Garcia-Almendaris trug zwischen 2000 und 2008 das Ketscher Trikot, ehe sie für Nürnberg, Leverkusen, den Thüringer HC und nach einer Pause zum Abschluss ihrer Karriere noch für Trier spielte. Als Trainerin und Inhaberin der B-Lizenz betreute sie unter anderem DJK/MJC Trier und den Oberligisten HSG Hunsrück.

Karin Euler vermittelte

© Bären

Geschäftsführer Armin Wagner sagt über die Verpflichtung, die einen Zweijahresvertrag unterzeichnete und sich dem Team bereits vorstellte: „Sie passt zur Mannschaft, sie kennt die Strukturen und ich bin mir sicher, dass sie die Spielerinnen motivieren kann. Wir haben alle Anfragen abgeblockt, denn Franziska war unsere Top-Kandidatin. „Ich habe die ehemalige Ketscher Trainerin Karin Euler angerufen und sie hat den Kontakt hergestellt. Auch Franziska kenne ich noch von früher, ich bin froh, dass sie in ihre Heimat zurückkehrt.“ mjw