AdUnit Billboard
Schach

Nach Überlänge triumphiert Keller

Von 
red/Bild: Keller
Lesedauer: 

Bensheim. Nach Abschluss aller Nachholpartien steht Yannik Keller (Foto) als neuer Schach-Stadtmeister fest. Nach schwierigem Start mit einem Remis gegen Ulrike Storkebaum kam er mit fünf Siegen in Folge ins Rollen. So konnte Keller in der Schlussrunde in ein Remis gegen den Drittplatzierte Bernd Goeke aus der Position der Stärke einwilligen. Zweiter wurde Herbert Plenio.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Preise für die beste (virtuelle) DWZ-Verbesserung gehen an Manuel Simrock und Michael Aurich. Damit ging corona-bedingt die längste Stadtmeisterschaft seit langer Zeit zu Ende. Es gab eine Spielpause von Anfang November bis Ende Mai . Zur Reduktion der Ansteckungsgefahr wurden die meisten Partien nach dem Re-Start im Freien gespielt. „Die Fähigkeit, Schach zu spielen, ist ein Zeichen eines Gentleman. Die Fähigkeit, gut Schach zu spielen, ist ein Zeichen eines verschwendeten Lebens. Und ich konnte bei der Stadtmeisterschaft beweisen, dass ich in Bensheim am besten Schach spiele“, zog der neue Stadtmeister sein Fazit. red/Bild: Keller

© Keller
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1