Ministerium: Public Viewing zur Fußball-EM prinzipiell möglich 

Von 
lhe
Lesedauer: 

Wiesbaden. Public Viewing-Veranstaltungen während der Fußball-Europameisterschaft sind in Hessen unter bestimmten Bedingungen möglich. Darauf hat Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Freitag hingewiesen. Neben der Einhaltung der Corona-Regeln müsse dabei auch das Ruhebedürfnis von Anwohnern berücksichtigt werden. Bei seltenen Ereignissen wie der Fußball-EM dürfe es aber in der Außengastronomie auch nach 22.00 Uhr etwas lauter werden. Ähnliches gelte für Public-Viewing-Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen, sagte Hinz. In diesem Jahr gebe es keine bundesweite Regelung dazu. 
Bei der Fußball-EM beginnen viele Spiele um 21.00 Uhr, so etwa auch beim ersten Auftritt der deutschen Nationalelf am kommenden Dienstag. Nach den derzeitigen Regeln sind in Hessen im Freien Veranstaltungen mit bis zu 200 ungeimpften Menschen erlaubt, es gelten Abstands- und Hygieneregeln. Außerdem ist das Trinken von Alkohol auf "publikumsträchtigen Plätzen außerhalb der Gastronomie" verboten.
 

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren