Fußball Lörzenbach plant weiter mit Schörling

Von 
red
Lesedauer: 

Lörzenbach. Während nicht nur die Bergsträßer Fußballer corona-bedingt im Winterschlaf verweilen müssen, hat der A-Ligist SV Lörzenbach die Weichen über die unterbrochene Runde hinaus gestellt und das Engagement von Spielertrainer Jan Schörling um eine weitere Saison verlängert. Der bisherige Zweitmannschaftscoach Alexander Emig wird beruflich bedingt die Betreuung der Reserve aufgeben, Schörling aber als Co-Trainer weiter zur Verfügung stehen.

AdUnit urban-intext1

Beim Nachfolger für die Zweite setzt der SVL mit Ralf Planicka wieder auf eine vereinsinterne Lösung. Der 50-Jährige war lange Zeit ein Leistungsträger bei seinem Heimatverein SV Affolterbach, ehe er familiär bedingt nach Lörzenbach kam. Dort fungierte der Vater dreier fußballbegeisterter Jungs als engagierter, erfolgreicher Jugendtrainer.

Längere Zusammenarbeit

Bis zum Abbruch der Runde im Oktober 2020 – Schörling hatte das Traineramt erst im Juli angetreten – mischten die Lörzenbacher an der Spitze der Kreisliga A mit, punktgleich mit dem VfR Fehlheim II. Für die SVL-Verantwortlichen um den Sportlichen Leiter Marcel Kilian war es keine Frage, die Zusammenarbeit mit Schörling und seinem Team fortzusetzen, zumal diese sowieso für länger angelegt war. red