Leserpreis für einen Flames-Fan

Von 
kr/Bild: Zehlinger
Lesedauer: 
Bensheim, BA-Medienhaus, Sportler des Jahres, Verlosung unter allen Teilnehmern der Abstimmung, Leserpreis, 08.03.2023; Foto: Thomas Zelinger © Thomas Zelinger

Bensheim. 2015 hat Richard Dehmel erstmals ein Spiel der HSG Bensheim/Auerbach (damals noch in der 2. Handball-Bundesliga der Frauen) besucht und war fasziniert. Er ist „zum Fan geworden“ und seitdem regelmäßig bei den Flames zu Gast und schaut sich auch die meisten Auswärtsspiele im Livestream an. Und nun hat er dadurch sogar einen Preis gewonnen: Unter den rund 1050 Teilnehmern an der Abstimmung bei der Wahl zu Bensheims „Sportlern des Jahres“ wurde Richard Dehmel als Gewinner des vom Bergsträßer Anzeiger ausgelobten Einkaufsgutscheins für das Kaufhaus Ganz gezogen.

Selbstverständlich gingen seine Stimmen in zwei Kategorien an die Flames: an Lisa Friedberger („Sarah van Gulik find ich auch ganz stark“) und an die in die 3. Liga aufgestiegene Junior-Mannschaft.

1953 in England geboren, kam Richard Dehmel 1960 mit seinen Eltern nach Deutschland. Zunächst nach Heppenheim, 1996 zog er nach Bensheim, wo er mit Ehefrau Kristina wohnt. 1968 begann er bei den Bergsträßer Winzern eine kaufmännische Ausbildung, wurde 1992 Leiter des Rechnungswesens, bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016.

Mehr zum Thema

Bensheim

Karten für das OpernAir im Fürstenlager gibt's im Vorverkauf

Veröffentlicht
Von
cim/Archivbild: Thomas Neu
Mehr erfahren
Handball

Dekker hofft auf Comeback bei den Flames

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren
Handball

Udo Bohneberg kommt zurück zu den Flames

Veröffentlicht
Von
red
Mehr erfahren

Abgesehen vom üblichen Straßenkick als Kind war der Preisträger selbst nie sportliche aktiv. Sein Sohn spielte Fußball beim SV Schönberg, wohnt inzwischen in Rüsselsheim, wo dessen Sohn ebenfalls zum Fußball kam. Das Bild zeigt Richard Dehmel (rechts) bei der Preisübergabe mit BA-Sportredakteur Klaus Rettig im BA-Medienhaus. kr/Bild: Zehlinger