Fußball-Kreisliga B: VfR-Zweite bezwingt dezimierte Bensheimer Italia holt mit nur acht Mann fast 3:3

Lesedauer: 

fehlheim. Das wäre für den VfR Fehheim II fast noch ins Auge gegangen, denn mit nur noch acht Spielern war der FC Italia Bensheim in den letzten acht Minuten dem 3:3 näher als die Gastgeber dem 4:2. Nach dem 3:2 (1:1)-Sieg besitzt die Jäger-Truppe wieder bessere Karten im Rennen um Aufstiegs-Relegationsplatz drei als das Pietroluongo-Team. "Wenn man einmal von den letzten Minuten absieht, dann war unser Sieg dank einer kämpferisch starken Leistung und leichter Feldüberlegenheit verdient", so VfR-Spielausschussvorsitzender Heribert Knapp.

AdUnit urban-intext1

Die turbulente Schlussphase hatte es in sich. Als der FC Italia nach der gelb-roten Karte für Pietroluongo nur noch zu acht war (88.), drehte dieser noch mehr auf und schnürte die VfR-Zweite in die eigene Hälfte ein. Christian Derosa verzog knapp (90. +1) und setzte einen Freistoß an die Lattenunterkante (90.+2).

VfR Fehlheim: Zirkler - Bohrer, Bulander, Hölzel (42. Kern), Rachut, Scheid, Bildstein, Jäger, Knapp (82. Giramonte), Reimund, Giegrich (75. Ritzert).

Italia Bensheim: Steffen Silberman - Kalbhenn, Erguen (60. Kefle), Thomas Silbermann, Pistelek (85. Bösel), Petrelli, Böhm, Huseinovic, Krämer, Pietroluongo, Christian Derosa.

AdUnit urban-intext2

Tore: 0:1 Krämer (22.), 1:1 Rachut (45.), 2:1 Kern (55.), 3:1 Reimund (55.), 3:2 Mitsch (87.). - Schiedsrichter: Volk (SG Modau). - Zuschauer: 60. - Bes. Vorkommnisse: Rot für Huseinovic wegen Meckerns (82.), gelb-rot für Kefle wegen Foulspiels (85.), und Pietroluongo (alle FC Italia) wegen Foulspiels (88.). - Beste Spieler: Scheid, Bohrer / Petrelli. rs