AdUnit Billboard
Stockschießen

Hessentitel geht nach Mörlenbach

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Den ersten Titel unter Corona-Bedingungen hat der Mörlenbacher ESC beim Rundenauftakt im Eisstadion in Bad Nauheim eingefahren. Sieben Mannschaften kämpften dort um die hessischen Meisterschaften im Stockschießen. Im Vergleich Meisterschaft 2016/17, bei der sich drei Mannschaften zur deutschen Meisterschaft qualifizierten, war es beim jetzigen Wettkampf nur noch eine Mannschaft, die das Ticket zur „Deutschen“ in Krefeld im März 2022 lösen konnte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Team des MESC ließ sich in keiner Phase des Wettkampfes beirren und konnte im Spiel jeder gegen jeden, durch ausgeklügelte Strategien und treffsichere Schützen, ein ums andere Mal punkten. Sportwart Fritz Malchow: „Man merkt in diesem Sport relativ schnell, ob man einen guten Tag erwischt hat oder nicht. Hier ist die Tagesform eines jeden einzelnen ganz wichtig. So haben wir nach den ersten drei Spielen gemerkt – hier geht heute mehr als nur eine Platzierung.“ Am Ende war mit 12:0 Punkten und einer Stockquote von 136:41 ein überragender ersten Platz.

Im Damenwettbewerb landete die SG Lorsbach/Mörlenbach punktgleich (6:2) mit dem Sieger SG Eintracht Frankfurt/Büblingshausen auf dem zweiten Platz.

MESC Herren: Peter Hoffner, Karl Hoger, Dieter Schwarz, Fritz Malchow. red

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1