Handball - Überzeugende Heppenheimer Leistung beim 37:33-Sieg HC VfL gelingt die Revanche

Von 
ki
Lesedauer: 

Heppenheim. Dem Handball-Bezirksoberligisten HC VfL Heppenheim ist am Freitagabend die Revanche für die 16:22-Niederlage gegen die HSG Weschnitztal geglückt. Dass der 37:33 (18:13)-Erfolg verdient war, sahen beide Seiten so. „Es war ein Spiel mit offenem Visier. Am Ende geht aber der Sieg für den HC VfL in Ordnung“, bilanzierte HSG-Co-Trainer Kevin Urban.

AdUnit urban-intext1

Er sah schon in der Anfangsphase Probleme im Spiel seiner Mannschaft: „Wir haben nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen haben. Mit der offensiven Deckung der Heppenheimer hatten wir doch einige Probleme.“ So gerieten die Gäste früh deutlich in Rückstand. „Bis auf fünf bis zehn Minuten Mitte der zweiten Halbzeit haben wir das richtig gut gemacht. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr haben wir eine konzentrierte Vorstellung geboten“, lobte HC VfL-Trainer Timo Leister, der seine Spieler gut auf die 6:0-Deckung der Odenwälder eingestellt hatte. Und auch die Umstellung der HSG auf 5:1 irritierte die Gastgeber nur wenig. „Wir haben uns schnell gefunden und entsprechend reagiert“, freute sich Leister.

HC VfL-Tore: Heß (9), Joshua Ruff (6), Werle, Kubasta, Laudenscheidt (je 4), Fickel (3), Kasper (2/2), Walz (2/1), Hafner (2), Schneider (1), ki