AdUnit Billboard

Gleich ein Härtetest fürs Team von Moritz Brandt

Von 
esi
Lesedauer: 

Premiere für die HSG Bensheim/Auerbach und dann gleich am Sonntag (18 Uhr, AKG-Weiherhaushalle) gegen eines der Spitzenteams: Die ESG Crumstadt/Goddelau zählt seit einigen Spielzeiten zu den Meisterschaftskandidaten in der Handball-Bezirksoberliga, scheiterte aber immer wieder im Saisonfinale. „Für uns ist das gleich eine echte Standortbestimmung“, erklärt HSG-Trainer Moritz Brandt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beide Teams starten mit Verspätung in die Runde, Bensheim verlegte sein erstes Spiel wegen des Winzerfestes. Gespannt ist man bei Bensheim/Auerbach, wie die Gäste den Abgang des überragenden Kreisläufers Sebastian Avemarie verkraftet haben. „Er war schon ein Schlüsselspieler für Crumstadt. Aber insgesamt ist das eine starke Mannschaft und wird uns alles abverlangen“, ist Brandt überzeugt.

Er kann indes bis auf eine Ausnahme auf seine Bestbesetzung bauen: Lars Schader muss noch passen. „Aber wir sind gut besetzt und werden das zu kompensieren wissen“, so der Coach, der gerade in eigener Halle „nicht liegenlassen“ will.

Mehr zum Thema

Bezirksoberliga

Absteiger sind die Favoriten

Veröffentlicht
Von
esi
Mehr erfahren
Frauenhandball

Flames wollen mit einem Sieg bei den Wildcats nachlegen

Veröffentlicht
Von
eh
Mehr erfahren
Handball

Junior-Flames sind gleich „zu hundert Prozent da“

Veröffentlicht
Von
eh
Mehr erfahren

Vorspiel: Zur Einstimmung auf die Bezirksoberliga-Partie treffen die zweiten HSG Männer an gleicher Stätte ab 16 Uhr auf die ESG Crumstadt II (B-Liga). esi

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1